Home | Friedberg | Fulda | Gießen | Wetzlar Drucken | Suche | Top 10 | Sitemap | Hilfe | Kontakt    

Logo Studentenwerk Themenbild im Kopfbereich
Home / Das Studentenwerk / Aktuelles / Archiv / 2007 / presse Umbauabgeschlossen07.htm

Sanierung abgeschlossen - Wohnheim Eichendorffring glänzt

Dritter und letzter Bauabschnitt des Wohnheims pünktlich bezugsfertig

Bezugsfertig zum 1. Oktober 2007 sind 111 frisch renovierte Studentenzimmer im Wohnheim Eichendorffring. Pünktlich zum Wintersemester erscheint der letzte von insgesamt drei Bauabschnitten des sanierungsbedürftigen ehemaligen S-Hauses im größten der Gießener Studentenwohnheime in neuem Glanz - alle der insgesamt 244 Zimmer sind bewohnt.

Auch diese 111 Studentenzimmer wurden, wie die 133 Zimmer, die bereits im Juni 06 und im Januar 07 fertig gestellt wurden, komplett entkernt. Danach mit neuen Böden versehen, tapeziert, gestrichen, mit neuer Beleuchtung, Waschbecken und Einbauschrank versehen und mit modernen Buche-Möbeln ausgestattet. Auch die Zahl der Duschen und Toiletten pro Flur konnte im Zuge der Sanierung verdoppelt werden. Außerdem verfügen alle Zimmer über einen Internetzugang, TV-Anschluss, eine Klingelanlage mit der sich vom eigenen Zimmer aus die Eingangstür zum Wohnheim öffnen lässt und die Möglichkeit, sich einen Telefonanschluss im eigenen Zimmer installieren zu lassen. Ein ganz neues elektronisches Schließsystem bietet die Möglichkeit, Zimmer und Eingangstüren mit dem Studentenausweis zu öffnen. Haustürschlüssel gehören in den Häusern D, E und F ab sofort der Vergangenheit an. Alle Mieter erhalten eine Karte, mit der sie Haus- und Zimmertüre problemlos öffnen können. Geht die Karte verloren, wird sie sofort gesperrt und der Mieter erhält eine neue Karte. Auch die Außenanlage wurde neu gestaltet und bietet mit einem Grillplatz eine schöne Möglichkeit, die Zeit außerhalb des Lernens als Treffpunkt zu nutzen.

Insgesamt wurde bei der Sanierung viel Wert auf eine freundliche Farbgestaltung gelegt, was bei den neuen Bewohnern viel Zuspruch findet. "Die Studierenden sollen sich bei uns wohlfühlen", so Ralf Stobbe, Geschäftsführer des Studentenwerks Gießen. "Und ein einladendes Zimmer mit zeitgemäßer elektronischer Ausstattung, ansprechende Bäder sowie eine attraktive Außenanlage gehören dazu."

Begonnen hat die Sanierung mit ersten Gesprächen im September 2003. Nach verschiedenen Entwurfs- und Konzeptvorschlägen wurde das ausgewählte Sanierungskonzept - Vergrößerung und Geschlechtertrennung des Badbereichs sowie komplette Sanierung innen - im Januar 2005 den Studierenden vorgestellt. Bauantrag, Ausführungsplanung und Ausschreibung erfolgte von März bis September 2005, so dass bereits im November 2005 die beauftragten Firmen mit der Großbaustelle beginnen konnten. Jetzt nach 2-jähriger Bauzeit ist das 4,3 Millionen schwere Projekt fertig gestellt.

"Alle drei Bauabschnitte wurden termingerecht abgeschlossen" berichtet Martin Hormel, Abteilungsleiter Facility Management. "Dies ist dem Architekturbüro Reimund Jakob und ASP Architekten, das für die Planung verantwortlich war, sowie den ca. 30 mitarbeitenden Firmen mit ihren über 120 Mitarbeitern und nicht zuletzt auch dem Projektleiter Bernd Velte mit seinem Team der Abteilung Facility Management, der alle Fäden in der Hand hielt, zu verdanken."

Aus diesem Grund hat das Studentenwerk Gießen alle Bewohner/innen des Studentenwohnheims Eichendorffring und die ausführenden Firmen zu einer Feier eingeladen. Ein kleines Dankeschön an die Studierenden, die diese Großbaustelle 2 Jahre lang mitgelebt haben und an alle, die zum Gelingen dieses großen Projektes beigetragen haben.

Informationen über dieses und andere Wohnheime für Studierende erhalten Sie in der Wohnheimabteilung des Studentenwerks Gießen, Otto-Behaghel-Straße 23 in Gießen, Telefon (06 41) 40 00 83 00, Öffnungszeiten: montags bis donnerstags durchgehend von 9:00 bis 15:00 Uhr, freitags bis 14:30 Uhr und im Internet unter www.studentenwerk-giessen.de.

[Übersicht]

  •   www.studentenwerk-giessen.de   •   © Studentenwerk Gießen   •   letzte Aktualisierung: 17.09.2008   •   Impressum