Home | Friedberg | Fulda | Gießen | Wetzlar Drucken | Suche | Top 10 | Sitemap | Hilfe | Kontakt    

Logo Studentenwerk Themenbild im Kopfbereich
Home / Mensen und Cafeterien / Wir über uns / Allergenkennzeichnung

Allergenkennzeichnung

Rund 25 Millionen Europäerinnen und Europäer leiden unter allergischen Erkrankungen, die durch Nahrungsmittel ausgelöst werden. Bislang musste verpackte Ware entsprechend ausgezeichnet, Allergene benannt werden.

Seit dem 13. Dezember gilt eine neue Lebensmittelverordnung (LMIV) und damit die Kennzeichnungspflicht von 14 Hauptallergenen auch für unverpackte Lebensmittel, so genannte lose Ware.

Damit wird die Auswahl geeigneter Gerichte auch für die Besucherinnen und Besucher der Verpflegungseinrichtungen des Studentenwerks in Gießen, Friedberg, Fulda und Wetzlar deutlich erleichtert.

Die 14 Hauptallergene sind: Eier, Erdnüsse, Fische, Gluten, Krebstiere, Lupinen, Milch/Laktose, Schalenfrüchte, Schwefeldioxid, Sellerie, Senf, Sesam, Soja und Weichtiere.

Sie werden zukünftig, wie auch schon seit langem Zusatzstoffe, auf unserem Speiseplan ausgewiesen sein.

Wenn Sie den beiden rechts stehenden Links folgen, finden Sie Antworten auf die häufigsten Fragen zum Thema Allergenkennzeichnung (FAQ zur Allergenkennzeichnung) und eine Legende zum Speiseplan, die erläutert, welches Allergen und welcher Zusatzstoff sich hinter den, den Gerichten auf unserem Speiseplan beigefügten, Zahlen verbirgt.

Bei Fragen zum Thema können Sie sich gerne an unsere Abteilung Logistik Food wenden.

[Zurück]

Legende zum Speiseplan
FAQ zur Allergenkennzeichnung
Ansprechpartnerin: NN
Abteilung: Logistik Food
  •   www.studentenwerk-giessen.de   •   © Studentenwerk Gießen   •   letzte Aktualisierung: 02.02.2016   •   Impressum