Home | Friedberg | Fulda | Gießen | Wetzlar Drucken | Suche | Top 10 | Sitemap | Hilfe | Kontakt    

Logo Studentenwerk Themenbild im Kopfbereich
Home / Studienfinanzierung / AFBG Aufstiegs-BAföG / Förderungsleistungen

Förderungsleistungen

Der Umfang der Förderung richtet sich danach, ob die Fortbildungsmaßnahme in Voll- oder Teilzeit durchgeführt wird. In beiden Fällen wird zur Finanzierung der Lehrgangs- und Prüfungsgebühren ein einkommensunabhängiger Maßnahmebeitrag bis zu einem Höchstbetrag von 15.000 Euro gewährt (40 Prozent als Zuschuss und 60 Prozent als zinsverbilligtes Bankdarlehen). Notwendige Kosten zur Anfertigung des Prüfungsstückes werden auf Nachweis bis zur Hälfte, höchstens jedoch bis 2000 Euro werden ebenfalls mit 40 Prozent bezuschusst. Alleinerziehende können darüber hinaus einen monatlichen Zuschuss zu den notwendigen Kinderbetreuungskosten bis zu 130 Euro je Kind unter 10 Jahren erhalten.

Beispiel: Die Weiterbildungsmaßnahme kostet 6.500 Euro in Teilzeit. Sie erhalten als Zuschuss vom Studentenwerk 2.600 Euro und ein Darlehen der KfW in Höhe von 3.900 Euro.

Vollzeitmaßnahme

Bei Vollzeitmaßnahmen müssen Lehrveranstaltungen an vier Werktagen in der Woche mit mind. 25 Unterrichtsstunden á 45 Min. erteilt werden. Vollzeitmaßnahmen müssen innerhalb von 36 Monate abgeschlossen sein.

Teilnehmer/innen an Vollzeitmaßnahmen erhalten einen monatlichen Unterhaltsbeitrag zum Lebensunterhalt. Die tatsächliche Höhe diese Unterhaltsbeitrages wird unter Berücksichtigung des Familienstandes, des Kranken- und Pflege- Versicherungsverhältnisses, nach dem Einkommen und Vermögen des Teilnehmers und dem Einkommen seines Ehegatten berechnet. Einkommen und Vermögen der Eltern bleiben jedoch außer Betracht. Der maximale Unterhaltsbeitrag eines Alleinstehenden, der Beiträge zur Kranken- und Pflegeversicherung entrichtet, beträgt derzeit 768 Euro (333 Euro Zuschuss und 435 Euro Darlehen) sofern anrechenbares Einkommen und Vermögen nicht vorhanden sind. Für Verheiratete erhöht sich der Unterhaltsbeitrag um 235 Euro und für jedes kindergeldberechtigte Kind um 235 Euro. Die Hinzuverdienstgrenze für Ledige beträgt 450 Euro brutto. Vom Vermögen wird für Ledige ein Freibetrag in Höhe von 45.000 Euro gewährt.

Darüber hinaus wird der Unterhaltsbeitrag und der Kinderbetreuungszuschlag während der Prüfungsvorbereitungsphase für bis zu weitere drei Monate als Darlehen gewährt.

Teilzeitmaßnahme

Bei Teilzeitmaßnahmen müssen im Durchschnitt mindestens 18 Unterrichtsstunden à 45 Minuten je Monat stattfinden. Teilzeitmaßnahmen müssen innerhalb von 48 Monaten abgeschlossen werden.

TeilnehmerInnen an Teilzeitmaßnahmen erhalten einen einkommens- und vermögensunabhängigen Zuschuss in Höhe von 40 Prozent der Lehrgangs- und nachgewiesenen Prüfungsgebühren und ein Darlehen in Höhe von 60 Prozent.

Grundsätzlich sollte bei allen angebotenen Fortbildungen darauf geachtet werden, dass die Absolvierung der einzelnen Maßnahmeabschnitte innerhalb des maximalen Zeitrahmens nach 36 bzw. 48 Monaten erfolgen muss. Wird die Maßnahme nicht innerhalb des maximalen Zeitrahmens abgeschlossen, so wird die Förderung für die gesamte Maßnahme zurückgefordert. Das betrifft auch zunächst geförderte Maßnahmeabschnitte, die noch innerhalb des maximalen Zeitrahmens absolviert wurden.

[Übersicht]

www.aufstiegs-bafoeg.de
  •   www.studentenwerk-giessen.de   •   © Studentenwerk Gießen   •   letzte Aktualisierung: 08.08.2016   •   Impressum