Home | Friedberg | Fulda | Gießen | Wetzlar | Suche | Top 10 | Sitemap | Hilfe | Kontakt    

Logo Studentenwerk Themenbild im Kopfbereich
Home / Das Studentenwerk / Aktuelles / News-Suche

31.03.2009

Studentenwerk Gießen übernimmt Tagesmütternetz

Zusätzliche Betreuungsplätze für Kinder studentischer Eltern

Zwei Jahre lang, von 2006 bis 2008 förderte die Hessenstiftung "Familie hat Zukunft" das Projekt Tagesmütternetz und schob damit eine für studentische Eltern in Gießen dringend notwendige Unterstützung an. Insgesamt 280 Wochenstunden Betreuungszeit bei qualifizierten Tagesmüttern konnten bislang für den akademischen Nachwuchs finanziert werden. Pro Antrag wurden maximal 20 Stunden mit je einem Euro pro Stunde gefördert. Das Studentenwerk Gießen war von Anfang an dabei, stand den Studierenden als Anlaufstelle und kompetenter Ansprechpartner zur Verfügung, organisierte und unterstützte interessierte Eltern.

Dem Engagement des Studentenwerks Gießen ist es zu verdanken, dass dieses Angebot nun nach Auslauf der auf zwei Jahre befristeten Förderung nicht nur bestehen bleibt, sondern sogar weiter ausgebaut wird. "Wir haben alles daran gesetzt, dieses sehr gute und wichtige Angebot des Tagesmütternetzes zu übernehmen, finanzieren und organisieren es nun komplett in Eigenregie und leisten somit einen bedeutungsvollen Beitrag zur Vereinbarkeit von Kind und Studium", betont Ralf Stobbe, Geschäftsführer des Studentenwerks Gießen.

Möglich wurde diese Übernahme aufgrund von Fördergeldern durch das Hessische Ministerium für Wissenschaft und Kunst. Insgesamt 100 000 Euro stellt dieses dem Studentenwerk zur Verfügung. Das Geld ist zweckgebunden und dient ausschließlich der Schaffung von insgesamt 40 neuen Betreuungsplätzen für Kinder studentischer Eltern. Das Studentenwerk verwendet dieses Geld zur Schaffung von Betreuungsplätzen in Kindertagesstätten (unter anderem in die erste studentenwerkseigene KiTa) in Gießen und Fulda und eben in das Tagesmütternetz, welches Studierende in Gießen und jetzt auch in Friedberg unterstützt.

Für das Tagesmütternetz bedeutet dies eine Aufstockung der wöchentlich zur Verfügung stehenden gesamten Betreuungsstunden auf mehr als das Doppelte, nämlich von 280 auf 720 Stunden. Die maximale Stundenzahl pro Antrag konnte ebenfalls deutlich erhöht werden, nämlich von 20 auf 30 Stunden. Und: Bislang war die Teilnahmedauer an diesem Model auf zwei Semester begrenzt. Jetzt ist es den studentischen Eltern in begründeten Ausnahmefällen möglich, auf Antrag ein weiteres Folgesemester gefördert zu werden.

"Dieses flexible und auf die Bedürfnisse der studentischen Eltern abgestimmte Modell zeigt Erfolg", freut sich Ralf Stobbe, "alle Plätze waren bereits nach wenigen Wochen ausgebucht." Zudem besteht eine Warteliste.

Ansprechpartner für das Tagesmütternetz im Studentenwerk Gießen sind die Mitarbeiterinnen der Abteilung Beratung & Service, Otto-Behaghel-Straße 25, 35494 Gießen, Telefon (06 41) 4 00 08-1 62, E-Mail: beratung.service@studwerk.uni-giessen.de

Öffnungszeiten: Mo - Do 09:00 - 15:00 Uhr Fr 09:00 - 14:30 Uhr

Offene Sprechstunde: Mo - Fr 12:00 - 14:30 Uhr und Termine nach Vereinbarung

Weitere Informationen finden Sie auf der Website www.kind-und-studium.de, die das Studentenwerk Gießen erstellt hat, im Bereich "Kinderbetreuung".

[Neu]

  •   www.studentenwerk-giessen.de   •   © Studentenwerk Gießen   •   letzte Aktualisierung: 19.11.2017   •   Impressum