Home | Friedberg | Fulda | Gießen | Wetzlar | Suche | Top 10 | Sitemap | Hilfe | Kontakt    

Logo Studentenwerk Themenbild im Kopfbereich
Home / Das Studentenwerk / Aktuelles / News-Suche

30.03.2016

Studentenwerk Gießen baut neues Studentenwohnheim am Eichendorffring

Ministerin Priska Hinz überreicht Förderbescheid über 1,15 Millionen Euro

Mit dem symbolischen ersten Spatenstich haben Vertreter aus Politik, der Hochschulen und des Studentenwerks Gießen heute den Startschuss für ein neues Bauprojekt in Gießen gegeben. Am Eichendorffring entstehen 75 Einzelappartements mit jeweils 21 Quadratmetern Wohnfläche, inklusive Sanitäreinrichtungen und Pantryküche. Einzugsbereit sollen die Wohnungen im Wintersemester 2017/2018 sein.

Das Bauprojekt mit einer Gesamtsumme von 4,9 Millionen Euro wird vom Land Hessen mit einem Baukostenzuschuss über 1,15 Millionen Euro und einem Baudarlehen über 277.500 Euro unterstützt. Den Förderbescheid überreichte Staatsministerin Priska Hinz im Rahmen des Spatenstichs. In Ihrem Grußwort verdeutlichte die Ministerin die Relevanz der Schaffung von bezahlbarem studentischem Wohnraum. „Nicht alle Studentinnen und Studenten verfügen über den finanziellen Rückhalt, um die hohen Mieten zu stemmen. Außerdem sollen die Studierenden sich voll auf ihr Studium konzentrieren können“, so Hinz.

Die Fläche am Eichendorffring ist bereits seit vielen Jahren im Besitz des Studentenwerks Gießen und befindet auf dem Gelände einer bereits bestehenden Wohnanlage. Ralf Stobbe, Geschäftsführer des Studentenwerks Gießen, zeigte sich erfreut über die Unterstützung des Landes Hessen, mit der es nun möglich war, die Fläche für studentisches Wohnen nutzbar zu machen. „Der Ort ist perfekt für das Studentenwohnheim. Hier vor Ort am Eichendorffring gibt es bereits seit Mitte der 60er-Jahre studentisches Wohnen. Es hat sich eine gute Infrastruktur entwickelt, weshalb der Eichendorffring bei den Studierenden ein beliebter Standort ist“, erläuterte Stobbe.

Das zukünftige Studentenwohnheim zeichnet sich insbesondere durch die gute Lage aus. Mit dem Fahrrad erreicht man den Campus der Technischen Hochschule Mittelhessen in zehn Minuten und das Philosophikum der Justus-Liebig-Universität in fünf Minuten. Eine Bushaltestelle befindet sich in direkter Nähe und auch die Autobahn ist umgehend zu erreichen. Vor der Haustür liegt das Schiffenberger Tal, mit unzähligen Naherholungsangeboten und auf dem Nachbargelände befindet sich das Lokal International, ein internationales Begegnungszentrum.

Hintergrundinformationen:
Günstigen Wohnraum finden rund 3.000 Studentinnen und Studenten in den insgesamt 14 Wohnheimen des Studentenwerks Gießen. Die zehn Wohnheime in Gießen, drei in Fulda und eins in Friedberg beherbergen Einzelzimmer, Einzel- und Doppelapartments, Familienwohnungen sowie barrierearmen Wohnraum. Die Zimmer sind voll möbliert und haben fast alle Internetanschluss. Die Bewerbung auf einen Wohnheimplatz erfolgt online.

[Neu]

Zum Fotoalbum
Weitere Informationen (JPG)
  •   www.studentenwerk-giessen.de   •   © Studentenwerk Gießen   •   letzte Aktualisierung: 29.07.2017   •   Impressum