Home | Friedberg | Fulda | Gießen | Wetzlar | Suche | Top 10 | Sitemap | Hilfe | Kontakt    

Logo Studentenwerk Themenbild im Kopfbereich
Home / Das Studentenwerk / Aktuelles / News-Suche

30.05.2018

Wassereinbrüche in Mensa OBS und Wohnheimen

Unwetter über Gießen sorgt für schwere Schäden im Studentenwerk - Mensa OBS bis auf weiteres im Notbetrieb

(EMM) Das Unwetter am frühen Dienstagabend über Gießen hat schwere Schäden in den Einrichtungen des Studentenwerks Gießen hinterlassen. So kam es infolge des Starkregens zu massiven Wassereinbrüchen an mehreren Stellen in der Mensa Otto-Behaghel-Straße, der größten Verpflegungseinrichtung des Studentenwerks. Teile der durchnässten Deckenverkleidung sind in den Gastraum abgestürzt, die Brandmeldeanlage wurde durch einen Erdschluss zweitweise vollständig außer Betrieb gesetzt. Die Aufnahme der Schäden und erste Maßnahmen zur Behebung werden voraussichtlich mindestens zwei Wochen in Anspruch nehmen. Ein Gutachter wird prüfen, ob das Dach umfassend saniert werden muss. Bis auf weiteres wird die Mensa im Notbetrieb ein deutlich reduziertes Angebot im Erdgeschoss sowie im Außenbereich anbieten.

Nach dem Unwetter waren Mitarbeiter des technischen Dienstes und des Bereichs Studentisches Wohnen bis spät in die Nacht im Dauereinsatz, um Wasser aus vollgelaufenen Kellern in der Mensa OBS, dem Verwaltungsgebäude sowie den Wohnanlagen im Eichendorffring, im Leihgesterner Weg, der Grünberger Straße und der Ludwigstraße zu pumpen und zu kehren. Tatkräftig unterstützt wurden sie dabei im Eichendorffring auch von Mietern, die Wassereinbrüche in ihren WGs im Untergeschoss zweier Wohnheime gemeldet hatten. In den frühen Morgenstunden wurde die Zentrale Brötchenproduktion in das Erdgeschoss der Mensa OBS verlegt – alle Außenstellen konnten wie vorgesehen versorgt werden. Die Cafeterien mit Warmverpflegung, die regulär von der Mensa OBS beliefert werden, erhalten ihre Speisen bis auf weiteres aus der Mensa Mildred-Harnack-Fish-Haus.
Verletzt wurde während des Unwetters in den Einrichtungen des Studentenwerks niemand, Evakuierungen waren nicht erforderlich. Über die Schadenshöhe ist bislang nichts bekannt. Die Verwaltung hat am Mittwochvormittag regulär ihren Betrieb aufgenommen, das Amt für Ausbildungsförderung, die Wohnheimverwaltung sowie die Sozialberatung sind zu den gewohnten Öffnungszeiten erreichbar. Auch die beiden Mensen Mildred-Harnack-Fish-Haus und Mensa THM sowie alle Cafeterien und Kaffeebars in Gießen hatten keine oder nur kleinere Schäden zu verzeichnen und öffnen regulär. Der Notbetrieb in der Mensa OBS versorgt die Gäste montags bis samstags zu den gewohnten Öffnungszeiten, heute und am Freitag bleibt die Abendmensa allerdings geschlossen.

[Neu]

  •   www.studentenwerk-giessen.de   •   © Studentenwerk Gießen   •   letzte Aktualisierung: 18.08.2018   •   Impressum   •   Datenschutzerklärung