Home | Friedberg | Fulda | Gießen | Wetzlar | Suche | Top 10 | Sitemap | Hilfe | Kontakt    

Logo Studentenwerk Themenbild im Kopfbereich
Home / Das Studentenwerk / Aktuelles / News-Suche

28.10.2009

Studentenwerk Gießen eröffnet erste eigene Kindertagesstätte

Kita KIWIS wurde heute offiziell eröffnet

Vor sechs Monaten noch war es ein Plan, seit dem ersten Oktober ist es schöne Realität: zehn Kinder zwischen 10 und 20 Monaten laufen, krabbeln und toben durch die erste Kindertagesstätte des Studentenwerks Gießen.

Das Konzept ist dem Alter entsprechend ausgelegt, Ruhe, Ausgeglichenheit und individuelle Förderung stehen im Zentrum. Drei Betreuerinnen haben in dem energetisch und optisch hochwertigen Gebäude im Alten Steinbacher Weg 34 einen Arbeitsplatz gefunden. Die Kita „KIWIS“ (Kinder wissenschaftlichen Nachwuchses) wurde heute, am 28. Oktober im Beisein der Hessischen Ministerin für Wissenschaft und Kunst, Frau Eva Kühne-Hörmann, offiziell eröffnet.

Die Kita, deren Träger das Studentenwerk Gießen ist, wurde mit Mitteln des Hessischen Ministeriums für Wissenschaft und Kunst (HMWK), aus QSL-Mitteln (Zentrales Budget zur Verbesserung der Qualität der Studienbedingungen und der Lehre an der JLU), Mitteln aus dem Investitionsprogramm „Kinderbetreuungsfinanzierung 2008 – 2013“ (Landesmittel des Investitionsprogramms „Kinderbetreuungsfinanzierung 2008 -2013“) und zu einem großen Teil in den Eigenmitteln des Studentenwerks Gießen finanziert.

Die Gesamtkosten belaufen sich auf rund 600.000 Euro. Dafür ist auf einer Fläche von 1.339 Quadratmetern ein freundliches in Gelbtönen gehaltenes Gebäude mit zwei Gruppen-, zwei Schlafräumen, einem Bewegungsraum, Küche, Büro sowie Sanitärräumen entstanden, welches von einer Außenfläche mit hochwertigen Spielgeräten und Rasenfläche umgeben ist. Besonderen Wert wurde auf eine zukunftsorientierte Energieversorgung der Kita mittels Erdwärme gelegt.

In seiner Begrüßungsrede ging Studentenwerksgeschäftsführer Ralf Stobbe auf den lang bekannten Bedarf nach Betreuungsplätzen für Kinder studentischer Eltern ein. „Immer wieder haben Studierende mit Kind, Kindern oder werdende Eltern bei uns nach Betreuungsmöglichkeiten, insbesondere für die ganz Kleinen, nachgefragt.“

Einer Änderung des hessischen Studentenwerksgesetzes aus dem Jahr 2006 schließlich ist es zu verdanken, dass erstmals die Förderung Studierender mit Kind offiziell in den Leistungsbereich der Studentenwerke mit aufgenommen wurde. „Damit und mit einer finanziellen Beteiligung des Hessischen Ministeriums für Wissenschaft und Kunst (HMWK) war der Weg offen, auch finanziell aufwändigere Konzepte in diesem Sinn umzusetzen“, bedankte sich Stobbe in seiner Rede bei Eva Kühne-Hörmann, der hessischen Ministerin für Wissenschaft und Kunst.

Diese wiederum freute sich über die prompte und sehr praktische Umsetzung der durch das HMWK gebotenen Möglichkeit. „Sie und ihr Team müssen schon in den Startlöchern gestanden haben“, so die Ministerin in ihrem Grußwort.

Prof. Dr. Joybrato Mukherjee, zukünftiger Präsident der Justus-Liebig-Universität, die das Grundstück, auf dem die Kita heute steht, zur Verfügung gestellt hat, betonte die Bedeutung der Vereinbarkeit von Kind und Studium für den akademischen Nachwuchs in Deutschland und verwies stolz auf die Kooperation des Studentenwerks mit dem Fachbereich „Pädagogik der Kindheit“, der in das pädagogische Konzept der Kita ebenso eingebunden war wie in die zukünftige praktische Umsetzung. „Dass die KIWIS“ eine Model-Kita sind, in der Studierende und Erzieherinnen in stetigem professionellen Austausch stehen und somit der Abgleich zwischen Theorie und Praxis gefördert wird, ist ein sehr positives Signal“, so Mukherjee.

Auch der Vizepräsident der Fachhochschule Gießen-Friedberg, Prof. Dr. Axel Schumann-Luck und die Bürgermeisterin der Stadt Gießen, Gerda Weigl-Greilich überbrachten ihre Glückwünsche und definierten aus ihrer Sicht die hohe Bedeutung professioneller frühkindlicher Betreuung für den Hochschulstandort Gießen.
Im Anschluss an die Grußworte bot sich für alle Geladenen und die Presse die Möglichkeit, die Räumlichkeiten der Kita zu besichtigen und mit den Beteiligten zu sprechen. Dazu gab es ein vitaminreiches Büfett mit Obstspießen und frischen Säften.

[Neu]

Zum Fotoalbum
Freuten sich über die Eröffnung der Kindertagesstätte KIWIS: (v.l.n.r.) Ralf Stobbe (Geschäftsführer des Studentenwerks Gießen), Joachim Zwake (Hessisches Ministerium für Wissenschaft und Kunst), Prof. Dr. Joybrato Mukherjee (Vizepräsident der Justus-Liebig-Universität Gießen) und Eva Kühne-Hörmann (Hessische Ministerin für Wissenschaft und Kunst.
  •   www.studentenwerk-giessen.de   •   © Studentenwerk Gießen   •   letzte Aktualisierung: 22.11.2017   •   Impressum