Home | Friedberg | Fulda | Gießen | Wetzlar | Suche | Top 10 | Sitemap | Hilfe | Kontakt    

Logo Studentenwerk Themenbild im Kopfbereich
Home / Das Studentenwerk / Aktuelles / News-Suche

14.12.2009

Studierende bewerten ihre Cafeteria!

Gewinner der Cafeterienumfrage des Studentenwerks stehen fest

Im Rahmen eines Benchmarkingprozesses mehrerer deutscher Studentenwerke führte das Studentenwerk Gießen vom 16. bis 20. November 2009 eine Online-Umfrage zu allen Cafeterien durch, die das Serviceunternehmen für Studierende an den Hochschulstandorten Gießen, Friedberg, Fulda und Wetzlar betreibt.

Rund 250 Studierende nutzten die Chance und schrieben dem Studentenwerk, was ihnen an ihrer Cafeteria gefällt oder nicht und was sie gerne verändern würden. Nun liegen die Ergebnisse vor und das Hochschulgastronomieteam des Studentenwerks beschäftigt sich mit den Anregungen, mit Kritik und mit Lob.

„Es ist uns sehr wichtig, zu wissen, wie die Studierenden unsere Einrichtungen wahrnehmen“, betont Ralf Stobbe, Geschäftsführer des Studentenwerks Gießen. „Deshalb führen wir immer wieder Befragungen zu einzelnen Komponenten unseres Serviceangebotes durch. Die Anregungen der Studierenden sind für uns sozusagen das Salz in der Suppe“.

Neben Wertungen bezüglich Angebot, Qualität und Auswahl in Form von Schulnoten konnten die Teilnehmer der Umfrage auch ganz individuelle Anmerkungen zu der von ihnen besuchten Cafeteria machen.

So erfuhr das Hochschulgastronomieteam zum Beispiel, dass einige Studierende sich darüber ärgern, dass insbesondere während der Mittagszeit viele Sitzplätze von Lerngruppen oder Kommilitonen mit Laptops belegt seien. „Was das angeht, können wir nur an die Studierenden appellieren, insbesondere in der Mittagszeit die Plätze für die frei zu machen, die gerne essen würden“, betont Reinhard Renner, Cafeterienleiter des Studentenwerks. Einige Teilnehmer haben außerdem darum gebeten, Mineralwasser ohne Kohlensäure mit in das Getränkeangebot aufzunehmen. „Das ist eine Anregung, die wir auf jeden Fall aufgreifen werden und prüfen, ob wir diese umsetzen können“, so Renner weiter.

Kathleen Klinkmüller konnte den ersten Preis, einen Blue-Ray-DVD-Player, in Empfang nehmen. Sie studiert im ersten Semester Physik und besucht häufig die Cafeterien im Hochschulrechenzentrum und dem Interdisziplinären Forschungszentrum (IFZ). Prinzipiell sei sie sehr zufrieden mit den Einrichtungen. Das Mittagessen, welches in der Cafeteria zusätzlich ausgegeben werde, sei zwar aufgrund der nicht vorhandenen Küche im IZF und der daher notwendigen Anlieferung aus der Mensa Otto-Behaghel-Straße nicht frisch vor Ort zubereitet, aber das seien nun einmal äußere Umstände.

Das CaféPlus in Wetzlar wurde von Niko Albers, Studierender des dualen Studiengangs Wirtschaftsingenieurwesen der Fachhochschule Gießen-Friedberg, bewertet. Er wünscht sich eine zweite Mikrowelle für die Einrichtung, die trotz extremer räumlicher Enge immerhin zwei warme Mittagsgerichte pro Tag anbietet. Diese aus Gießen angelieferten Speisen werden vor Ort in einer Mikrowelle aufgewärmt. Zwei derartige Geräte könnten die Wartezeit der Studierenden verkürzen, meint der aus Norddeutschland stammende und für das Studium nach Hessen gezogene Albers.

Auch Philipp Schmidt aus Friedberg, der dritte in der Gewinnerrunde, ist sehr zufrieden mit seiner Cafeteria, der erst kürzlich eröffneten bibLounge. Freundlich seien die Mitarbeiterinnen vor Ort, gemütlich die Atmosphäre, ein paar herzhafte Stückchen sowie Schokocroissants wünsche man sich noch. Einziges Ärgernis, das betrifft jedoch nicht die Cafeteria sondern die Mensa seien die vielen Studierenden, die mit ihren Laptops und Lerngruppen die Tische der Verpflegungseinrichtung belegen würden. Oftmals stehe man mit seinem Tablett auf dem sich das Mittagessen befindet, in der Mensa und bekomme keinen Platz. „Da würde ich mir mehr Rücksicht von den Mitstudierenden wünschen“, betont auch Kathleen Klinkmüller, die in Gießen ähnliches beobachtet.

„Wir freuen uns, dass trotz der kurzen Dauer, die die Befragung online war, recht viele Studentinnen und Studenten teilgenommen haben“, so Stobbe abschließend. „Wir werden alle Anmerkungen aufmerksam lesen und sehen, welche Anregungen wir aufgreifen und Kritikpunkte abarbeiten können.“

Das komplette Speisenangebot des Studentenwerks finden Sie auf der Startseite dieser Website unter dem Quicklink Speisepläne.

[Neu]

Zum Fotoalbum
Ihre Meinung gesagt und gewonnen haben: Kathleen Klinkmüller, Philipp Schmidt und Nico Albers (v.l.n.r.)
  •   www.studentenwerk-giessen.de   •   © Studentenwerk Gießen   •   letzte Aktualisierung: 22.11.2017   •   Impressum