Home | Friedberg | Fulda | Gießen | Wetzlar | Suche | Top 10 | Sitemap | Hilfe | Kontakt    

Logo Studentenwerk Themenbild im Kopfbereich
Home / Das Studentenwerk / Aktuelles / News-Suche

28.11.2011

Studentenwerk Gießen erhält MSC-Siegel - Infokampagne 'Teller frei für nachhaltigen Fisch' startet am 28.11.2011

100 Prozent Fisch aus nachhaltig arbeitenden Fischereien in allen Mensen und Cafeterien

Rund 57.000 Portionen Fisch haben die Teams der Mensen und Cafeterien des Studentenwerks Gießen an den Hochschulstandorten Gießen, Friedberg und Fulda im Laufe des letzten Jahres an ihre Gäste ausgegeben. Seit Ende Juli beziehen die Verpflegungseinrichtungen ausschließlich Speisefisch, der aus Fischereien stammt, die bestandsschonende Fangmethoden anwenden und generell darauf achten, dass die Fischbestände stabil bleiben. An 14 Standorten, davon fünf Mensen und neun Cafeterien, wurde das Angebot vollständig auf Fisch und Meeresfrüchte aus MSC-zertifizierten Fischereien umgestellt. Somit treffen ab sofort rund 45.000 Studierende und Hochschulangestellte an Mensen und Cafeterien beim Fischessen eine 100-prozentig nachhaltige Wahl.

Diese Entscheidung zugunsten eines nachhaltigen Mittagessens mit Fisch ist dem Studentenwerk Gießen leicht gefallen, wie Geschäftsführer Ralf Stobbe erklärt: „Die vollständige Umstellung unseres Fischangebotes auf MSC-zertifizierten Fisch war uns ein ganz großes Anliegen. Wir setzen damit für unsere Gäste ein klares Zeichen und zeigen, dass wir unsere Verantwortung im Bezug auf das Thema Nachhaltigkeit konsequent wahrnehmen. Mit dem Wechsel auf MSC-Fisch gehen wir nach der schon lange erfolgten kompletten Umstellung auf fair gehandelten Kaffee, den im Jahr 2010 erfolgten Wechsel zu einem regionalen Getränkehersteller und der ausschließlichen Verwendung von Eiern, die garantiert nicht aus Käfighaltung stammen, nun noch einen Schritt weiter in die richtige Richtung.“

Für dieses Engagement ist das Studentenwerk Gießen nun als neuntes von insgesamt 58 Studentenwerken in Deutschland nach dem Rückverfolgbarkeits-Standard des Marine Stewardship Council (MSC) zertifiziert worden.

Ab sofort darf also das blau-weiße Logo des MSC auf den Speisekarten des Studentenwerks an den Hochschulstandorten Gießen, Friedberg und Fulda neben allen Fischgerichten stehen. Das MSC-Siegel weist darauf hin, dass der Fisch aus einer nachhaltig arbeitenden Fischerei kommt, die nach dem Umweltstandard des MSC zertifiziert wurde. Nachhaltig bedeutet nach MSC, dass Fischbestände geschützt, die Auswirkungen der Fischerei auf das Ökosystem minimiert und ein effektives Fischereimanagement betrieben wird.

Auf der Speisekarte steht neben dem Umweltsiegel außerdem eine Zahlenfolge. Anhand dieser so genannten Zertifizierungsnummer lässt sich der Fisch vom Teller bis zur Fischerei rückverfolgen. Dies bedeutet, dass der Fisch von der Anlandung über die Weiterverarbeitung bis hin zur Mensa oder Cafeteria als MSC-gekennzeichnet identifizierbar ist. Verbraucher können über die Zahlenfolge auf der Website des MSC nachvollziehen, ob ein Unternehmen zertifiziert und damit berechtigt ist, das MSC-Logo zu verwenden. Katja Willeke, beim MSC verantwortlich für den Bereich Foodservice, sagt: „Mit der Zertifizierung schließt sich das Studentenwerk Gießen einer wachsenden Anzahl an Foodservice-Unternehmen an, die sich öffentlich für eine nachhaltige Fischerei engagieren. Damit erhalten Verbraucher in immer mehr Mensen, Restaurants und Kantinen die Möglichkeit, nachhaltig gefangenen Fisch zu konsumieren und damit selbst einen Beitrag für mehr Nachhaltigkeit in der Fischindustrie zu leisten.“

Vom 28. November bis 3. Dezember beteiligt sich das Studentenwerk aus Anlass der Zertifizierung an der bundesweiten MSC-Kampagne „Teller frei für nachhaltigen Fisch“. In allen Mensen und Cafeterien können sich die Gäste mittels an den Kassen ausgelegter Flyer über das Thema informieren.

Der MSC entwickelte als unabhängige Organisation einen Umweltstandard für nachhaltige Fischerei. Fischereien, die das MSC-Siegel verwenden möchten, werden von unabhängigen Zertifizierern überprüft. Damit leistet der MSC als gemeinnützige internationale Organisation einen Beitrag, um Fisch und Meeresfrüchte für zukünftige Generationen zu sichern.

Wer Fisch mit dem blauen Siegel und der Zertifizierungsnummer kauft, belohnt verantwortungsvolle Fischfangpraktiken, trägt zu gesunden Lebensräumen in Meer und Frischwasser bei und unterstützt Fischereien, die verantwortungsvoll arbeiten.

Insgesamt nehmen über 260 Fischereibetriebe am MSC-Programm teil. 131 sind derzeit zertifiziert und 131 befinden sich in Bewertung nach MSC-Standard. Weitere 40 bis 50 durchlaufen eine vertrauliche Vorbewertung. Zusammen fangen die Fischereibetriebe im MSC-Programm nahezu neun Millionen Tonnen Fisch und Meeresfrüchte jährlich, was etwa zehn Prozent des weltweiten Fangs entspricht. Die bereits zertifizierten Fischereien fangen über fünf Millionen Tonnen Fisch und Meeresfrüchte – ca. sechs Prozent der weltweiten Fangmenge. Rund um den Globus gibt es derzeit über 11.000 MSC-gekennzeichnete Fisch- und Seafooderzeugnisse, die bis zu jenen Fischereien zurückverfolgt werden können, aus denen sie stammen.

Weitere Informationen zum MSC finden Sie auf www.msc.org/de.

[Neu]

Zum Fotoalbum
Diesen Info-Flyer zum Thema MSC-Fisch bekommen Sie in unseren Mensen und Cafeterien
  •   www.studentenwerk-giessen.de   •   © Studentenwerk Gießen   •   letzte Aktualisierung: 21.11.2017   •   Impressum