Home | Friedberg | Fulda | Gießen | Wetzlar | Suche | Top 10 | Sitemap | Hilfe | Kontakt    

Logo Studentenwerk Themenbild im Kopfbereich
Home / Das Studentenwerk / Aktuelles / News-Suche

13.05.2013

Cafeteria im Biomedizinischen Forschungszentrum Seltersberg heißt ab sofort BioMediCa

Vorschlag des aus den USA stammenden Sprachwissenschaftlers Jordan Conrad siegt beim Namenswettbewerb des Studentenwerks Gießen

Die namenlosen Zeiten sind endgültig vorbei. Ab sofort heißt die Cafeteria im Biomedizinischen Forschungszentrum Seltersberg (BFS) "BioMediCa".

Am 7. Mai wurde in der bereits im März 2012 eröffnete Cafeteria die offizielle Namengebung gefeiert. Vorausgegangen war ein Namenswettbewerb unter den Studierenden und Angestellten der Universität. „Schließlich sollen die Nutzer sich mit ihrer Cafeteria identifizieren“, so Ralf Stobbe, Geschäftsführer des Studentenwerks Gießen, welches die Cafeteria betreibt, zur Motivation für diesen Wettbewerb. Über 200 Vorschläge gingen bis zum Jahresende ein und wurden von einem Gremium, bestehend aus Dr. Bettina Andersen, Geschäftsführerin des BFS, Bettina Schönhals, Leiterin der Cafeteria und Sebastian Seban, Student der JLU und Mitglied des Verwaltungsrat des Studentenwerks, bewertet.

Jordan Conrad, wissenschaftliche Hilfskraft im Gießener Graduiertenzentrum für Lebenswissenschaften (GGL), reichte „BioMediCa“ beim Wettbewerb ein und hat damit gewonnen.

Anlässlich der Namengebungsfeier sprachen Prof. Dr. Joybrato Mukherjee, Präsident der JLU und Ralf Stobbe, Geschäftsführer des Studentenwerks Gießen und überreichten dem stolzen Gewinner einen E-Book-Reader.

„Schon in der Planungsphase des Forschungszentrums wurde das Studentenwerk einbezogen, damit die notwendigen Voraussetzungen für eine Versorgung unserer Studierenden und MitarbeiterInnen vor Ort berücksichtigt werden“, betont Prof. Dr. Joybrato Mukherjee, Präsident der Justus-Liebig-Universität, in seiner Rede.

Mit der Cafeteria ist das Studentenwerk einen weiteren Schritt in Richtung einer flächendeckenden Versorgung an den verschiedenen Standorten der Hochschulen in Gießen gegangen. Rund 1.200 Studierende und Hochschulangehörige sind täglich in diesem Gebäude vor Ort. „Wir freuen uns sehr über diese Einrichtung“, so Ralf Stobbe, Geschäftsführer des Studentenwerks Gießen, „in der wir ein Verpflegungsangebot gewährleisten. Und wir bedanken uns an dieser Stelle bei allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern für ihre kreativen Vorschläge zur Namengebung unserer Cafeteria.“

„Wünschenswert wäre es“, so Stobbe weiter, „die Versorgung an diesem Campus, zusätzlich um eine Mensa zu erweitern.“ Das Studentenwerk sei dem gegenüber sehr aufgeschlossen und gesprächsbereit.

Die lichtdurchflutete Cafeteria „BioMediCa“ liegt im Erdgeschoss des biomedizinischen Forschungszentrums Seltersberg, welches sich in der Schubertstraße (Ecke Aulweg) befindet, im Finger C. Wie auch die Außenfassade des Gebäudes an dieser Stelle, ist die Cafeteria geprägt von warmen, gelblichen Farbtönen. Das Angebot umfasst neben Kaffeespezialitäten und einer Auswahl an Teevariationen, frische belegte Brötchen, Sandwiches, Kuchen, Backwaren, warme Snacks sowie vitaminreiche Salate to-go. In der Mittagszeit werden Pasta-Variationen mit verschiedenen Saucen angeboten, die ebenfalls mitgenommen oder direkt vor Ort erwärmt werden können.

[Neu]

Zum Fotoalbum
  •   www.studentenwerk-giessen.de   •   © Studentenwerk Gießen   •   letzte Aktualisierung: 19.11.2017   •   Impressum