Contrast



Informationen zum Umgang mit dem Coronavirus im Studentenwerk 


Als Teil der sozialen öffentlichen Daseinsvorsorge wollen wir unserem gesetzlichen Auftrag so lange und so umfassend wie möglich nachkommen können. Zum Schutz der Studierenden sowie der Belegschaft vor der Verbreitung des Coronavirus, haben wir umfassende Maßnahmen ergriffen, die wir Ihnen auf dieser Seite erläutern. Sie gelten ab dem genannten Zeitpunkt und zunächst bis auf Weiteres - sofern nicht anders angegeben. Diese Seite wird fortlaufend aktualisiert. 

Wir appellieren an alle, die vom RKI empfohlen Schutzmaßnahmen vor Ansteckung einzuhalten.

Information on handeling the coronavirus at the Studentenwerk

As part of social public services we want to fulfill our legal mandate as long and comprehensive as possible. For protecting students as well as our workforce from the spread of the coronavirus, we have taken comprehensive measures, which we explain to you on this website. These measures apply starting from the said date and until further notice - unless otherwise indicated. This website will be updated continuously.

We appeal to everyone to stick to the protective measures recommend by the RKI in order to prevent an infection.

Please note: Because of the dynamic developement, we’ve only translated the information that is still valid.

25.03.2020 | 15.30 Uhr

Informationen zum BAföG

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) hat klargestellt, dass Studierenden, die BAföG erhalten, keine finanziellen Nachteile entstehen sollen, wenn ihre Ausbildungsstätte wegen der Corona-Pandemie vorübergehend geschlossen oder der Semesterbeginn verschoben wird.

Darüber hinaus hat das Kabinett auf Vorschlag von Bundesministerin Anja Karliczek gestern beschlossen, dass BAföG-Geförderten, die in dieser Ausnahmesituation im Gesundheitswesen oder sozialen Einrichtungen im Kampf gegen die Pandemie mitarbeiten, ihr Hinzuverdienst nur für die Zeit ihrer Tätigkeit angerechnet wird und sich nicht auf den gesamten Bewilligungszeitraum auswirkt.

Das BMBF hat außerdem FAQ zum Thema Ausbildungsförderung und Coronakrise zusammengestellt, die Sie auf der Website des BMBF nachlesen können.

BAföG-Empfängerinnen und -Empfänger, deren finanzielle Situation sich aufgrund der Coronapandemie verschlechtert, z.B. weil ihre Eltern aufgrund von Jobverlust oder Kurzarbeit sie nicht mehr wie zuvor unterstützen können, haben die Möglichkeit, einen Aktualisierungsantrag zu stellen. Dadurch wird bei der Berechung des BAföG-Satzes nicht mehr das Einkommen der Eltern aus dem vorletzten Kalenderjahr zugrunde gelegt, sondern das aktuelle, was zu einer höheren Förderung führen kann. Um einen Aktualisierungsantrag zu stellen, nutzen Sie bitte Formblatt 7.

Studierende, die bisher noch keinen BAföG-Antrag gestellt haben, vielleicht weil sie der Meinung waren, dass ihre Eltern ein zu hohes Einkommen haben oder weil sie selbst bisher einem oder mehreren Nebenjobs nachgegangen sind und deren finanzielle Situation sich nun grundlegend verändert hat, können jederzeit einen BAföG-Antrag stellen.

Informationen hierzu finden Sie auf unseren BAföG-Seiten. Bei Rückfragen ist unser Amt für Ausbildungsförderung gerne für Sie da. Bitte informieren Sie sich jedoch zunächst selbst gründlich auf unserer Website und gerne auch auf den Seiten des BMBF und des Landes Hessen. Bitte lesen Sie auch die FAQ des Hessischen Ministerminus für Wissenschaft und Kunst.

 

24.03.2020 | 13.00 Uhr

Verhaltensregeln im Wohnheim

Liebe Bewohnerinnen und Bewohner unserer Wohnheime, im Kampf gegen die Ausbreitung des Coronavirus ist unser aller Verhalten entscheidend - auch Ihres! Aufgrund der Verordnungen der Bundesregierung und der hessischen Landesregierung, gelten in unseren Wohnheimen und auf den zugehörigen Freiflächen daher ab sofort und bis auf Widerruf folgende Regeln:

! keinerlei Partys / Feiern
! kein öffentliches Grillen oder Picknicken (unabhängig von der Personenzahl)
! kochen Sie nicht in größeren Gruppen (maximal 2 Personen)
! vermeiden Sie unbedingt Ansammlungen von mehr als 2 Personen in den Gemeinschaftsräumen, Küchen, Fluren, Waschküchen usw.
! reduzieren Sie Ihre sozialen Kontakte grundsätzlich auf das absolut nötige Minimum
! empfangen Sie keinen Besuch mehr im Wohnheim
! halten Sie jederzeit die vorgegebenen Abstandsregeln (mindestens 1,5 m) ein
! befolgen Sie die gängigen Hygienevorschriften (regelmäßig Hände waschen, in die Ellenbeuge niesen / husten, lüften)

Sollten Sie vom Gesundheitsamt offiziell unter Quarantäne gestellt werden, informieren Sie uns bitte umgehend, idealerweise per E-Mail an wohnen@studentenwerk-giessen.de oder telefonisch unter 0641 40008-300 (Montag bis Donnerstag von 9.00 bis 15.00 Uhr | Freitag von 9.00 bis 14.30 Uhr). Wir werden dann gemeinsam mit Ihnen entsprechende Maßnahmen ergreifen.

Helfen Sie mit Ihrem Verhalten bitte alle mit, die weitere Ausbreitung des Coronavirus so weit wie möglich zu verlangsamen! Vielen Dank.

Rules of conduct for our dormitories

Dear tenants,

your behaviour is significant in fighting the spread of the coronavirus! Because of the regulations of the federal government and the state government of Hesse, the following rules apply in our dormitories and the associated open spaces from now on and until further notice:

! absolutely no parties
! no puclic barbecues or picnics (regardless of the number of persons)
! don’t cook in bigger groups (no more than 2 persons)
! avoid crowds of more than 2 persons in the common rooms, kitchens, corridors, laundry rooms etc. at all costs
! reduce your social contacts to the absolute minimum
! don’t receive visitors at the dormitory
! adhere to the given rules for keeping a safe distance (1.5 m) at any time
! follow the common rules of hygiene (thoroughly washing your hands, covering your cough / sneeze, changing the air in a room)

Should you be officially put into quarantine by the health department, please inform us immediately, ideally via e-mail to wohnen@studentenwerk-giessen.de or by phone +49641 40008-300 (from Monday to Thursday from 9.00 am until 3.00 pm | Friday from 9.00 am until 2.30 pm). Together, we will implement appropriate measures.

Please help to slow down any further spreading of the coronavirus as much as possible. Thank you very much.

24.03.2020 | 10.00 Uhr

Internetversorgung im Wohnheim

Das Hochschulrechenzentrum der Justus-Liebig-Universität hat unserer Bitte entsprochen, das Internetvolumen im Wohnheim zu erhöhen. Während der Coronakrise stehen allen Bewohnerinnen und Bewohnern der durch das HRZ versorgten Wohnheime nun pro Monat 150 GB statt wie bisher 70 GB zur Verfügung. Wir bedanken uns ausdrücklich für die Unterstützung und die schnelle Umsetzung.

Internet in the dormitories

The IT service centre of Justus-Liebig-University (HRZ) has reacted positively to our request to increase the internet volume in our dormitories. During the corona crisis all our tenants in the dormitories that are connected to the internet via HRZ will now have 150 GB per month instead of 70 GB. We expressly thank Justus-Liebig-University and the HRZ fort he support and the rapid implementation.

20.03.2020 | 8.30 Uhr

Informationen des Hessischen Ministeriums für Soziales und Integration in verschiedenen Sprachen

Das Hessische Ministerium für Soziales und Integration hat Informationen über das Coronavirus in zahlreichen Sprachen zur Verfügung gestellt, die wir Ihnen hier gerne im PDF-Format zum Download zugänglich machen. Bitte beachten Sie unbedingt die dort hinterlegten Hinweise und helfen Sie so mit, die Ausbreitung des Virus zu vermeiden oder zumindest zu zögern.

Arabisch (716.43 KB)
Dari (298.91 KB)
Deutsch (483.79 KB)
Englisch (465.59 KB)
Kurdisch (647.61 KB)
Polnisch (549.83 KB)
Russisch (551.31 KB)
Türkisch (489.99 KB)

Information on the coronavirus in different languages, provided by the state of Hesse

The state of Hesse has provided information on the coronavirus in various different languages, which we gladly make accessible to you. Per click on one of the following links, a PDF document will open. Please pay attention to the instructions placed there and with that, help to stop the spread of the virus or at least slow it down.

Arabic (716.43 KB)
Dari (298.91 KB)
German (483.79 KB)
English (465.59 KB)
Kurdish (647.61 KB)
Polish (549.83 KB)
Russian (551.31 KB)
Turkish (489.99 KB)
19.03.2020 | 16.00 Uhr

Aufwerten zum Waschen und Trocknen im Wohnheim

Ab morgen und bis auf Weiteres haben alle Mieterinnen und Mieter der Gießener Wohnheime die Möglichkeit, zu den unten stehenden festgelegten Zeiten in den drei großen Wohnheimen Eichendorffring, Grünberger Straße und Unterhof ihre Studierendenausweise aufzuladen. Der Mindestbetrag liegt bei 5 Euro und kann jeweils in 5-Euro-Schritten erhöht werden.

Am Freitag, den 20.03.2020 besteht von 10.00 bis 12.00 Uhr in allen drei Wohnheimen die Möglichkeit aufzuladen. Ab Montag gelten die unten stehenden Öffnungszeiten.

Alle, die im Wohnheim Steinkaute in Friedberg wohnen, können ab sofort Wertkarten in Höhe von 10 Euro oder 20 Euro (jeweils plus 5 Euro Pfand) zum Waschen und Trocknen bei unserem Hausmeister Peter Neumann erwerben. Termine zur Übergabe müssen bitte telefonisch mit Herrn Neumann unter der Rufnummer +49 160 7274022 vereinbart werden.  

Das Geld muss jeweils passend mitgebracht werden, da wir NICHT wechseln können und auch kein Guthaben auszahlen werden.

Wohnheim Eichendorffring
Öffnungszeiten:
Montag: 9.00 - 12.00 Uhr
Donnerstag: 12.30 - 15.30 Uhr
Ort:
Büro des Wohnheimberaters Jan Dennerlein
Y-Haus | Untergeschoss | Zi. -020

Wohnheim Grünberger Straße
Öffnungszeiten:
Dienstag: 9.00 - 12.00 Uhr
Freitag: 12.30 - 15.30 Uhr
Ort:
Büro des Wohnheimberaters Gunar Geitel
Haus 190 | im Eingang rechts 

Wohnheim Unterhof
Öffnungszeiten:
Mittwoch: 12.30 - 15.30 Uhr
Freitag: 9.00 - 12.00 Uhr
Ort:
Hausmeisterbüro
Haus 10 | Kellergeschoss

Recharging your card to use washer and dryer in our dormitories

As of now and until further notice, all students in Giessen can recharge their card at our three big dormitories Eichendorffring, Grünberger Straße and Unterhof in Giessen at the pre-determined times listed below. The minimum amount is 5 Euro and can be upgraded in steps of 5 Euro. 

Tomorrow, on Friday the 20th of March 2020, it's possible to recharge cards in all three dormitories from 10.00 am until noon. From Monday on, the opening hours listed below apply. 

All students living at the dormitory Steinkaute in Friedberg can from tomorrow on buy prepaid / value cards in the amounts of 10 or 20 Euro (each with a 5 Euro deposit) from our janitor Peter Neumann in order to use washer and dryer. Please contact Mr Neumann via phone +49 160 7274022 in order to schedule a meeting. 

Since we can neither change money nor cash out any credit balance, the correct change has to be brought.

Dormitory Eichendorffring
Opening hours:
Monday: 9.00 - 12.00 am
Thursday: 12.30 - 15.30 pm
Location:
Office of the dormitory advisor Jan Dennerlein
Y-House | Basement | Room -020

Dormitory Grünberger Straße
Opening hours:
Tuesday: 9.00 - 12.00 am
Friday: 12.30 - 15.30 pm
Location:
Office of the dormitory advisor Gunar Geitel
House 190 | right side of the entrance area

Dormitory Unterhof
Opening hours:
Wednesday: 12.30 - 15.30 am
Friday: 9.00 – 12.00 am
Location:
Janitor office
House 10 | Basement level

18.03.2020 | 14.00 Uhr

Information zur Freischaltung und zum Neuantrag auf KfW-Studienkredit

Information für alle, die den KfW-Studienkredit freischalten lassen wollen oder einen Neuantrag auf KfW-Studienkredit stellen möchten, finden Sie hier: https://www.studentenwerk-giessen.de/geld/#geldleihen

Information on activating the KfW student loan and on the initial proposal for KfW student loan

Information on activating the KfW student loan and on the initial proposal for a KfW student loan you can find here: https://www.studentenwerk-giessen.de/geld/#geldleihen

17.03.2020 | 14.30 Uhr

Wasch- und Trockenmöglichkeit in unseren Wohnheimen

Wir arbeiten aktuell an einer Möglichkeit für die Bewohnerinnen und Bewohner unserer Wohnheime, die Karten zum Waschen und Trocknen aufladen zu können. Wir rechnen in den kommenden Tagen mit einer guten Lösung und informieren umgehend. 

16.03.2020 | 15.00 Uhr

Schließung aller Mensen, Cafeterien und Kaffeebars vom 17.03. bis voraussichtlich zum 19.04.2020

Das Studentenwerk Gießen schließt ab morgen und bis voraussichtlich zum 19.04.2020 alle gastronomischen Einrichtungen. Davon betroffen sind all unsere Mensen, Cafeterien und Kaffeebars an den Hochschulstandorten in Gießen, Friedberg, Fulda und Wetzlar. Wir folgen damit den Empfehlungen der Behörden, soziale Kontakte soweit wie möglich einzuschränken, um die Ausbreitung des Coronavirus so gut es geht zu vermeiden oder zu verzögern.

Closure of all canteens, cafeterias and coffee bars from March 17th until presumably April 19th 2020

Starting tomorrow, Studentenwerk Giessen closes all gastronomy facilities until presumably April 19th 2020. This affects all our canteens, cafeterias and coffee bars at the university/campus of Giessen, Friedberg, Fulda and Wetzlar. With this, we are following the recommendations provided by the authorities to reduce social contacts as far as possible, in order to prevent  or delay the spread of the coronavirus as well as possible.

16.03.2020 | 11.00 Uhr

Ferienbetreuung JUSTUSkids entfällt

Aufgrund der aktuellen Gefahr der Ansteckung mit dem Coronavirus, können wir unsere ursprünglich während der Osterferien geplante Ferienbetreuung JUSTUSkids leider nicht anbieten.

Holiday care JUSTUSkids is cancelled

Due to the current risk of spreading the coronavirus we can unfortunately not offer the holiday care JUSTUSkids during the Easter holidays.

15.03.2020 | 10.00 Uhr

Keine reguläre Kinderbetreuung in den hessischen Kindertagesstätten vom 16.03. bis voraussichtlich zum 19.04.2020

Gemäß Verfügung des Landes Hessen vom 13.03.2020 kann ab kommenden Montag, den 16.03.2020 in den hessischen Kindertagesstätten keine reguläre Betreuung mehr stattfinden. Dies gilt zunächst bis zum 19.04.2020 und betrifft auch unsere beiden U3-Kitas KIWIS und PINGUINE. Wir haben die Eltern bereits per E-Mail darüber informiert und stehen mit ihnen bezüglich der Ausnahmeregelungen für bestimmte Elterngruppen in Kontakt.

No regular childcare in the Hessian day care centers from March 16th until presumably April 19th 2020

In accordance with the order of the state of Hesse from March 13th 2020, regular childcare can no longer be provided in the Hessian day care centers from the following Monday 16th of March 2020 on. This applies at least until April 19th 2020 and affects our two childcare centers KIWIS and PINGUINE. We have already informed the parents via e-mail and are still in contact with them regarding the derogation for specific parent groups.

13.03.2020 | 15.00 Uhr

Einschränkung des persönlichen Kontakts

Wir schließen ab kommenden Montag, den 16.03.2020 alle Bereiche der Verwaltung mit persönlichem Kundenkontakt. Das betrifft am Standort Gießen die Wohnheimverwaltung, das Amt für Ausbildungsförderung (BAföG & AFBG) sowie die Abteilung Beratung & Service. Am Standort Friedberg bleibt das Amt für Ausbildungsförderung geschlossen, am Standort Fulda schließt unser Servicebüro. Alle Anfragen richten Sie bitte telefonisch, per E-Mail oder schriftlich an uns. Bitte beachten Sie, dass Dokumente und offizielle Informationen für das Amt für Ausbildungsförderung grundsätzlich ausschließlich schriftlich eingereicht werden können (Postweg, Upload-Portal oder App „BAföG direkt“ beim BAföG | Formblätter fürs AFBG müssen im Original auf dem Postweg eingereicht werden).

Sie erreichen die Abteilungen wie folgt:

Amt für Ausbildungsförderung (BAföG | AFBG):
Tel.: 0641 40008-400
E-Mail: ausbildungsfoerderung@studentenwerk-giessen.de
ACHTUNG: Dokumente und offizielle Informationen können ausschließlich schriftlich eingereicht werden (Postweg, Upload-Portal oder App „BAföG direkt“ beim BAföG | Formblätter fürs AFBG müssen im Original auf dem Postweg eingereicht werden).

Beratung & Service:
Tel.: 0641 40008-160 | -163 | -164 | -166
E-Mail: beratung.service@studentenwerk-giessen.de

Wohnheimverwaltung:
Tel.: 0641 40008-302 | -303 | -305 | -306 | -311
E-Mail: wohnen@studentenwerk-giessen.de

Restriction of personal contact

From Monday, the 16th of March 2020 on, we will close all areas of the administration with personal contact to our customers until further notice. This affects in Giessen the department of student housing (Wohnheimverwaltung), the office for financial study assistance (Amt für Ausbildungsförderung | BAföG & AFBG) as well as the Advice & Service Department (Beratung & Service). In Friedberg, the office for financial study assistance stays closed as well as our service office in Fulda. For any enquiries, please contact us via phone, email or in writing.

ATTENTION: Documents and official information for the office for financial study assistance can exclusively be handed in in writing (mailing route, upload portal or app “BAföG direkt“ | Forms for the AFBG have to be handed in in the original by post).

You can reach the departments as follows:

Office for financial study assistance:
(Amt für Ausbildungsförderung) (BAföG | AFBG):
Phone: +49 641 40008-400
E-mail: ausbildungsfoerderung@studentenwerk-giessen.de
ATTENTION: Documents and official information can exclusively be handed in in writing (mailing route, upload portal or app “BAföG direkt“ | Forms for the AFBG have to be handed in in the original by post).

Advice & Service Department (Beratung & Service):
Phone: +49 641 40008-160 | -163 | -164 | -166
E-mail: beratung.service@studentenwerk-giessen.de

Department of student housing (Wohnheimverwaltung):
Phone: +49 641 40008-302 | -303 | -305 | -306 | -311
E-mail: wohnen@studentenwerk-giessen.de

Veranstaltungen

Wir sagen bis auf Weiteres alle Veranstaltungen ab.

Zum Schutz unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter werden wir außerdem bis auf Weiteres nicht mehr an Terminen teilnehmen, die nicht essenziell für die Erbringung unserer Kernleistungen erforderlich sind. Wenn möglich, ersetzen wir persönliche Termine durch Telefon- und Videokonferenzen oder verschieben sie auf einen späteren Zeitpunkt.

Events

We are cancelling all events until further notice.

For the protection of our staff we will furthermore not take part in any events and appointments that are not essential for performing our core services anymore. When possible, we will be replacing personal appoinments with phone- and videoconferences or postpone them to a later date.

Maßnahmen in den Mensen, Cafeterien und Kaffeebars

In unseren Mensen, Cafeterien und Kaffeebars herrscht bereits jetzt ein sehr gutes Hygienemanagement. Wir werden dennoch umfassendere Maßnahmen zum Schutz vor Ansteckungen ergreifen, um unsere gastronomischen Einrichtungen so lange wie nur möglich geöffnet halten zu können. Als Teil der sozialen öffentlichen Daseinsvorsorge gehört es zu unserem gesetzlichen Aufrag, Studierende auch dann zu versorgen, wenn der Hochschulbetrieb eingeschränkt ist.

a) Alle Backwaren und belegten Brötchen werden ab sofort nur noch verpackt abgegeben. Bei der Verpackung handelt es sich nicht um Plastik-Tüten, sondern um Tüten die von der Haptik her Plastik ähneln, jedoch aus Polyethylen bestehen, das wiederum aus dem nachwachsenden Rohstoff Zuckerrohr gewonnen wird. Die Tüten sind zu 100% recyclingfähig und sollten über den Gelben Sack entsorgt werden. 
Backwaren, die nicht verpackt werden können, bieten wir bis auf Weiteres nicht mehr an.

b) Bis auf Weiteres schließen wir alle Selbstbedienungs-Theken und Selbstportionier-Stationen. Das bedeutet, dass unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter das gewünschte Essen direkt an die Gäste ausgeben – es findet keine Selbstbedienung durch Gäste mehr statt. Davon ausgenommen sind Getränke und Süßwaren, die bereits vom Hersteller verpackt wurden.

c) Produkte, die bisher in Selbstbedienung verfügbar waren, werden ab sofort durch unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ausgegeben. Das betrifft z.B.:

  • Ketchup, Mayonnaise, Senf und Salz erhalten Sie an den Kassen
  • Pfeffer, Essig und Öl erhalten Sie an den Ausgaben und/oder Kassen
  • Tabletts, Servietten und Besteck erhalten Sie an der Ausgabe
  • Eis erhalten Sie an den Kassen

Mehrwegbecher für Kaltgetränke können wir bis auf Weiteres leider nicht mehr bereitstellen.

d) In allen Einrichtungen, in denen ein funktionierender Aufwerter verfügbar ist, nehmen wir kein Bargeld mehr zur Aufwertung an der Kasse an. Auch ein Geldwechsel ist hier nicht möglich. Eine Ausnahme bildet die Ausgabe und Rücknahme von MensaCards. Eine Aufladung mit girocard in der Mensa OBS ist bis auf Weiteres nicht mehr möglich. Der Info-Point der Mensa OBS bleibt geschlossen.

e) Im Bereich der Heißgetränke in Selbstbedienung ändern wir Folgendes: Wir stellen keine Milch-Packungen mehr direkt bei den Heißgetränkeautomaten auf. Wer möchte, bedient sich an einzeln verpackter Kondensmilch, die zusammen mit einzeln verpackten Zuckertütchen bereitsteht. Veganer Milchersatz ist bei unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern erhältlich. Der Heißgetränkeautomat im Obergeschoss der Mensa OBS wird außer Betrieb genommen. Die Heißgetränkeautomaten im Erdgeschoss bleiben verfügbar.

f) Die Mikrowellen im Gastbereich werden außer Betrieb genommen. Das bedeutet, dass selbst mitgebrachtes Essen bis auf Weiteres nicht mehr erwärmt werden kann.

g) Spielecken in unseren Einrichtungen werden gesperrt.

28.02.2020 | 9.30 Uhr

Gängige Hygieneregeln & Begrüßungsrituale

Wir fassen für Sie die gängigsten Hygienemaßnahmen zusammen, die auch vom Robert Koch Institut und der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung empfohlen werden, um Infektionen vorzubeugen:

  • Regelmäßig und gründlich Hände waschen: Hände unter fließendes Wasser halten, 20 bis 30 Sekunden von allen Seiten mit Seife einreiben und unter fließendem Wasser abwaschen. Abschließend mit einem sauberen Tuch abtrocknen.
  • Hände möglichst aus dem Gesicht fernhalten: Nicht mit ungewaschenen Händen an Mund, Augen oder Nase fassen.
  • Richtig husten und niesen („Hustenetikette“ einhalten): Beim Husten und Niesen Abstand zu anderen halten, sich weg drehen und in die Ellenbeuge husten oder niesen.
  • Im Krankheitsfall Abstand voneinander halten.
  • Zu Hause bzw. in geschlossenen Räumen: Regelmäßig für einige Minuten lüften.

Als präventive Hygienemaßnahme verzichten wir beim Studentenwerk Gießen darüber hinaus bis auf Weiteres auf das Händeschütteln bei der Begrüßung – Sie sind uns natürlich trotzdem weiterhin herzlich willkommen!

Common rules of hygiene 

We have summarized common rules of hygiene in this poster.

© Studentenwerk Gießen A.d.ö.R., Otto-Behaghel-Straße 23-27, D-35394 Gießen