Contrast



ENGLISH VERSION BELOW

Informationen zum Umgang mit dem Coronavirus im Studentenwerk 

Als Teil der sozialen öffentlichen Daseinsvorsorge wollen wir unserem gesetzlichen Auftrag so umfassend wie möglich nachkommen können - auch in Zeiten von Corona. Zum Schutz der Studierenden sowie der Belegschaft vor der Verbreitung des Coronavirus, haben wir seit März 2020 umfassende Maßnahmen ergriffen, die z.T. schon wieder aktualisiert wurden, z.T. aber auch bis heute gelten. Um Sie darüber zu informieren, was es in welchen Bereichen ganz aktuell zu beachten gilt, haben wir auf dieser Seite FAQ für Sie erstellt, die fortlaufend aktualisiert werden.

Wir appellieren weiterhin an alle, die vom RKI empfohlenen Schutzmaßnahmen vor Ansteckung einzuhalten.

ESSEN & TRINKEN

Ab Montag, den 10. Mai 2021 sind die Mensa-Otto-Behaghel-Straße in Gießen, die Mensa THM Friedberg und die Mensa Hochschule Fulda wieder montags bis freitags von 12.00 bis 14.00 Uhr geöffnet.
Bitte beachten Sie, dass aktuell nur Hochschulangehörige Zugang zu den Mensen haben. Daher halten Sie am Eingang bitte Ihren Studierendenausweis oder Ihre Mitarbeiterkarte für den Einlass bereit.
Sobald es die gesetzlichen Vorgaben wieder zulassen, heißen wir auch gerne wieder externe Gäste willkommen.

Unter Berücksichtigung der gesetzlichen Vorschriften werden bei jedem Mensa-Besuch Kontaktinformationen von jedem Gast aufgenommen, um bei einer eventuellen Infektion mit dem Coronavirus Nachverfolgbarkeit zu gewährleisten. Dafür stehen den Gästen zwei Möglichkeiten zur Verfügung: Die digitale Gäste-Erfassung mit darfichrein.de oder die Nutzung eines gedruckten Formulars, das auch schon zu Hause ausgefüllt werden kann. Wer sich vor Ort mittels Formular registrieren möchte, bringt idealerweise den eigenen Stift mit. Die Kontrolle von Studierendenausweis oder Personalkarte am Eingang und die Ausgabe von Zugangskarten sorgen dafür, dass sich ausschließlich Hochschulangehörige und nie mehr Gäste als erlaubt im Gebäude aufhalten. Eine spezielle Wegeleitung sowie die entzerrte Sitzordnung sowohl im Innen-, als auch im Außenbereich gewährleisten, dass die vorgeschriebene Abstandsregelung von 1,5 m zu jeder Zeit eingehalten werden kann. Es besteht die Verpflichtung, bis zum Erreichen des Platzes eine medizinische Maske zu tragen. Eine Vorbestellung ist nicht nötig. Wer möchte, erhält alle Gerichte auch zum Mitnehmen.

Die Bezahlung ist wie gewohnt ausschließlich bargeldlos mit dem Studierendenausweis bzw. der MensaCard möglich. An den Aufwertern in den Eingangsbereichen der Mensen ist das Aufladen der Karten mit Bargeld-Scheinen möglich, an den Kassen in Friedberg und Fulda sowie an der Hütte in der Mensa OBS in Gießen kann auch per Girocard aufgewertet werden. Wer noch keinen Ausweis oder keine MensaCard hat, kann eine geladene MensaCard per Girocard ebenfalls an diesen Stellen erwerben.

Bitte beachten Sie, dass die Außenbereiche der Mensen aktuell aufgrund gesetzlicher, coronabedingter Bestimmungen gesperrt bleiben müssen, um den Mensabetrieb insgesamt nicht zu gefährden.

Aktuell sind alle Cafeterien und Kaffeebars geschlossen, weil sich hier aufgrund der baulichen Gegebenheiten die gesetzlich geforderten Regeln teilweise nicht einhalten lassen. Darüber hinaus raten die Hochschulen weiterhin explizit von Präsenz auf dem Campus ab. 

Sobald sich an den gesetzlichen Regelungen und an der Situation auf dem Campus etwas ändert und wir dadurch unser gastronomisches Angebot erweitern können, informieren wir darüber an dieser Stelle. 

Wenn Sie die Hochschule verlassen und sich das Guthaben auf Ihrem Studierendenausweis oder der MensaCard auszahlen lassen wollen, legen Sie Ihre Karte dafür bitte an einer unserer Kassen vor. Das darauf befindliche Guthaben wird dort „auf Null gestellt" und ein entsprechender Bon ausgegeben, auf dem der Betrag ersichtlich ist. Diesen Bon reicht unser Team zusammen mit einem durch Sie ausgefüllten Formular ans Rechnungswesen weiter. Kopierer gibt es in den Mensen nicht - wer möchte, macht bitte selbst ein Foto der Dokumente.

Sie erhalten Ihr Guthaben sowie im Falle von MensaCards das Pfand in Höhe von 5 Euro dann per Überweisung. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir aus hygienischen Gründen keine Barauszahlung vornehmen können.

Wer möchte, kann das Formular bereits vorab hier herunterladen, ausdrucken und vorausgefüllt mit zur Kasse bringen - so geht es schneller.

Nein. Um die Verbreitung des Coronavirus zu vermeiden, haben wir bis auf Weiteres alle Veranstaltungen abgesagt.

WOHNEN

Aktuell sind alle Bereiche der Verwaltung für den Publikumsverkehr geschlossen. Das betrifft neben dem Amt für Ausbildungsförderung (BAföG & AFBG) und der Abteilung Beratung & Service auch die Wohnheimverwaltung. Natürlich sind wir trotzdem für Sie da: Alle Anfragen richten Sie bitte telefonisch, per E-Mail oder schriftlich an uns. 

Sie erreichen die Wohnheimverwaltung wie folgt:

Tel.: 0641 40008-302 | -303 | -305 | -306 | -311
E-Mail: wohnen@studentenwerk-giessen.de

Telefonisch sind wir von montags bis donnerstags von 9.00 bis 15.00 Uhr und freitags von 9.00 bis 14.30 Uhr für Sie da. 

Liebe Bewohnerinnen und Bewohner unserer Wohnheime,
im Kampf gegen die Ausbreitung des Coronavirus ist unser aller Verhalten entscheidend - auch Ihres! Aufgrund der Verordnungen der Bundesregierung, des Eskalationskonzeptes der hessischen Landesregierung und der Allgemeinverfügungen der Landkreise Gießen, Wetteraukreis und Fulda, gelten in unseren Wohnheimen und auf den zugehörigen Freiflächen ab sofort und bis auf Widerruf folgende Regeln:

  • Reduzieren Sie Ihre sozialen Kontakte grundsätzlich auf das absolut nötige Minimum.
  • Empfangen Sie keine Besuche in den Gemeinschaftsräumen. Gemeinschaftsküchen sollten nur von den Bewohnerinnen und Bewohnern der jeweiligen Wohngemeinschaft genutzt werden.
  • Wir bitten nachdrücklich, auf Partys zu verzichten – es wird dringend empfohlen, Zusammenkünfte auf einen engen privaten Kreis zu beschränken.
  • Beachten Sie jederzeit die AHA + L Regel (Abstand – Hygiene – Alltagsmaske + Lüften).
  • Wir empfehlen dringend, auf allen gemeinsam genutzten Flächen innerhalb von WGs (Gemeinschaftsküchen, Bäder) eine geeignete Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen – in allen gemeinsam genutzten Bereichen der Wohnheime außerhalb von WGs (Treppenhäuser, Waschküchen etc.) sowie bei Kontakten zu den Hausmeistern ist das Tragen einer geeigneten Mund-Nasen-Bedeckung verpflichtend.

Weitere Informationen zu den Coronaregelungen in Hessen, z.B. Kontaktbeschränkung im öffentlichen Raum, finden Sie hier: Fragen und Antworten zu den wichtigsten Regeln

Sollten Sie vom Gesundheitsamt offiziell unter Quarantäne gestellt werden, informieren Sie uns bitte umgehend, idealerweise per E-Mail an wohnen@studentenwerk-giessen.de oder telefonisch unter 0641 40008-300 (Montag bis Donnerstag von 9.00 bis 15.00 Uhr | Freitag von 9.00 bis 14.30 Uhr). Wir werden dann gemeinsam mit Ihnen entsprechende Maßnahmen ergreifen. 

Helfen Sie mit Ihrem Verhalten bitte alle mit, die weitere Ausbreitung des Coronavirus so weit wie möglich zu verlangsamen! Vielen Dank.

Sollten Sie vom Gesundheitsamt offiziell unter Quarantäne gestellt werden, informieren Sie uns bitte umgehend, idealerweise per E-Mail an wohnen@studentenwerk-giessen.de oder telefonisch unter 0641 40008-300 (Montag bis Donnerstag von 9.00 bis 15.00 Uhr | Freitag von 9.00 bis 14.30 Uhr). Wir werden dann gemeinsam mit Ihnen entsprechende Maßnahmen ergreifen.

Aktuell können Sie Ihre Studierendenausweise in den drei großen Gießener Wohnheimen wie folgt aufladen: 

Wohnheim Grünberger Straße
Öffnungszeiten:
Montag: 10.00 – 12.00 Uhr
Ort:
Hausmeisterbüro
Haus 196 | Erdgeschoss

Wohnheim Eichendorffring
Öffnungszeiten:
Mittwoch: 12.30 – 14.30 Uhr
Ort:
Büro des Wohnheimberaters Jan Dennerlein
Y-Haus | Untergeschoss | Zi. -020

Wohnheim Unterhof
Öffnungszeiten:
Freitag: 10.00 – 12.00 Uhr
Ort:
Hausmeisterbüro
Haus 10 | Kellergeschoss

Diese Möglichkeit haben alle Gießener Studierenden – egal, in welchem Wohnheim sie wohnen. Der Mindestbetrag liegt bei 5 Euro und kann jeweils in 5-Euro-Schritten erhöht werden. Zusätzlich können Sie Ihre Ausweise auch auf dem Campus der THM Gießen im Gebäude A10, Raum 0.07 von montags bis freitags von 9.00 bis 20.00 Uhr mit Bargeld-Scheinen aufladen. In der Mensa Otto-Behaghel-Straße haben Sie zu den Öffnungszeiten von montags bis freitags von 12.00 bis 14.00 Uhr ebenfalls die Möglichkeit, Ihre Karte mit Bargeld-Scheinen an den Aufwertern im Erdgeschoss aufzuladen. ACHTUNG: Während des von der Bundesregierung und den Ländern verhängten Lockdowns ist die Mensa OBS leider nicht zugänglich, der Raum auf dem Campus der THM aber schon.


Alle, die im Studentenwohnheim Steinkaute in Friedberg wohnen, können Wertkarten in Höhe von 10 Euro oder 20 Euro (jeweils plus 5 Euro Pfand) zum Waschen und Trocknen bei unserem Hausmeister Peter Neumann erwerben. Termine zur Übergabe vereinbaren Sie bitte telefonisch mit Herrn Neumann unter der Rufnummer +49 160 7274022.

Bitte bringen Sie das Geld jeweils passend mit, wir können NICHT wechseln und wir zahlen auch kein Guthaben aus.

Die Schlüsselausgabe erfolgt zur Zeit durch die Hausmeister im Wohnheim. Sie werden vor Beginn Ihres Mietvertrags von den entsprechenden Sachbearbeiterinnen per E-Mail über das Verfahren der Schlüsselabholung informiert.

Die Gemeinschaftsräume in allen Wohnheimen können aufgrund der derzeitigen Situation aktuell leider nicht vermietet werden.

GELD & STUDIENFINANZIERUNG

Unsere Abteilung Beratung & Service bietet eine kostenfreie Studienfinanzierungsberatung an. Aktuell sind zwar alle Bereiche der Verwaltung für den Publikumsverkehr geschlossen, natürlich sind wir aber trotzdem für Sie da: Alle Anfragen richten Sie bitte telefonisch, per E-Mail oder schriftlich an uns. 

Die Abteilung Beratung & Service erreichen Sie wie folgt: 

Tel.: 0641 40008-160 | -163 | -164 | -166
E-Mail: beratung.service@studentenwerk-giessen.de

Telefonisch sind wir von montags bis donnerstags von 9.00 bis 15.00 Uhr und freitags von 9.00 bis 14.30 Uhr für Sie da. 

Viele Informationen zum Thema Studienfinanzierung finden Sie auch hier auf unserer Website.


Für BAföG und AFBG ist unser Amt für Ausbildungsförderung verantwortlich. Dieses erreichen Sie wie folgt: 

Tel.: 0641 40008-400
E-Mail: ausbildungsfoerderung@studentenwerk-giessen.de

ACHTUNG: Dokumente und offizielle Informationen können hier ausschließlich schriftlich mit Unterschrift eingereicht werden (Einwurf in unseren Briefkasten, Postweg, Upload-Portal oder App „BAföG direkt“ beim BAföG | Formblätter fürs AFBG müssen im Original auf dem Postweg bzw. durch Einwurf in unseren Briefkasten eingereicht werden).

Bei Rückfragen erreichen Sie das Amt für Ausbildungsförderung telefonisch von montags bis donnerstags von 9.00 bis 15.00 Uhr und freitags von 9.00 bis 14.30 Uhr. 

Viele Informationen zum BAföG finden Sie auch hier auf unserer Website.

Aktuell sind alle Bereiche der Verwaltung für den Publikumsverkehr geschlossen. Das betrifft neben der Wohnheimverwaltung und der Abteilung Beratung & Service auch das Amt für Ausbildungsförderung (BAföG | AFBG). Natürlich sind wir trotzdem für Sie da: Alle Anfragen richten Sie bitte telefonisch, per E-Mail oder schriftlich an uns. 

Sie erreichen das Amt für Ausbildungsförderung wie folgt:

Tel.: 0641 40008-400
E-Mail: ausbildungsfoerderung@studentenwerk-giessen.de

ACHTUNG: Dokumente und offizielle Informationen können ausschließlich schriftlich mit Unterschrift eingereicht werden (Einwurf in unseren Briefkasten, Postweg, Upload-Portal oder App „BAföG direkt“ beim BAföG | Formblätter fürs AFBG müssen im Original auf dem Postweg bzw. durch Einwurf in unseren Briefkasten eingereicht werden).

Bei Rückfragen erreichen Sie das Amt für Ausbildungsförderung telefonisch von montags bis donnerstags von 9.00 bis 15.00 Uhr und freitags von 9.00 bis 14.30 Uhr. 

Viele Informationen zum BAföG finden Sie auch hier auf unserer Website.

Informieren Sie sich vor einer Antragstellung für einen Kredit bitte unbedingt bei unserer Abteilung Beratung & Service per Telefon oder E-Mail über die Details und insbesondere über alterna­tive Finanzierungs­möglich­keiten. Sie ist von montags bis donnerstags von 9.00 bis 15.00 Uhr und freitags von 9.00 bis 14.30 Uhr telefonisch unter 0641 40008-160 | -163 | -164 | -166 und per E-Mail an beratung.service@studentenwerk-giessen.de erreichbar.

Information zur Antragsstellung selbst, finden Sie hier.

Wenn Sie durch die Corona-Pandemie Ihren Nebenjob verloren haben, Jobben aber ein fester Bestandteil Ihrer Studienfinanzierung ist, sollten Sie erwägen, sich einen neuen Job zu suchen. Dafür können Sie u.a. unsere kostenfreie Jobbörse nutzen. 

Viele Informationen zum Jobben haben wir auch hier auf unserer Website für Sie hinterlegt. 

Wenn Sie Rückfragen zum Thema Jobben im Studium haben oder sich gerne allgemein zum Thema Studienfinanzierung beraten lassen wollen, können Sie sich an unsere Abteilung Beratung & Service wenden. Aktuell sind zwar alle Bereiche der Verwaltung für den Publikumsverkehr geschlossen, natürlich sind wir aber trotzdem für Sie da: Alle Anfragen richten Sie bitte telefonisch, per E-Mail oder schriftlich an uns. 

Die Abteilung Beratung & Service erreichen Sie wie folgt: 

Tel.: 0641 40008-160 | -163 | -164 | -166
E-Mail: beratung.service@studentenwerk-giessen.de

Telefonisch sind wir von montags bis donnerstags von 9.00 bis 15.00 Uhr und freitags von 9.00 bis 14.30 Uhr für Sie da.

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) hat klargestellt, dass Studierenden, die BAföG erhalten, keine finanziellen Nachteile entstehen sollen, wenn ihre Ausbildungsstätte wegen der Corona-Pandemie vorübergehend geschlossen oder der Semesterbeginn verschoben wird.

Darüber hinaus hat das Kabinett auf Vorschlag von Bundesministerin Anja Karliczek beschlossen, dass BAföG-Geförderten, die in dieser Ausnahmesituation im Gesundheitswesen oder sozialen Einrichtungen im Kampf gegen die Pandemie mitarbeiten, ihr Hinzuverdienst nur für die Zeit ihrer Tätigkeit angerechnet wird und sich nicht auf den gesamten Bewilligungszeitraum auswirkt.

Das BMBF hat außerdem FAQ zum Thema Ausbildungsförderung und Coronakrise zusammengestellt, die Sie auf der Website des BMBF nachlesen können.

BAföG-Empfängerinnen und -Empfänger, deren finanzielle Situation sich aufgrund der Coronapandemie verschlechtert, z.B. weil ihre Eltern aufgrund von Jobverlust oder Kurzarbeit sie nicht mehr wie zuvor unterstützen können, haben die Möglichkeit, einen Aktualisierungsantrag zu stellen. Dadurch wird bei der Berechnung des BAföG-Satzes nicht mehr das Einkommen der Eltern aus dem vorletzten Kalenderjahr zugrunde gelegt, sondern das aktuelle, was zu einer höheren Förderung führen kann. Um einen Aktualisierungsantrag zu stellen, nutzen Sie bitte Formblatt 7.

Studierende, die bisher noch keinen BAföG-Antrag gestellt haben, vielleicht weil sie der Meinung waren, dass ihre Eltern ein zu hohes Einkommen haben oder weil sie selbst bisher einem oder mehreren Nebenjobs nachgegangen sind und deren finanzielle Situation sich nun grundlegend verändert hat, können jederzeit einen BAföG-Antrag stellen.

Informationen hierzu finden Sie auf unseren BAföG-Seiten. Bei Rückfragen ist unser Amt für Ausbildungsförderung gerne für Sie da. Bitte informieren Sie sich jedoch zunächst selbst gründlich auf unserer Website und gerne auch auf den Seiten des BMBF und des Landes Hessen. Bitte lesen Sie auch die FAQ des Hessischen Ministerminus für Wissenschaft und Kunst.

Das Hessische Ministerium für Wissenschaft und Kunst hat in seiner „Verordnung zur Bewältigung der Auswirkungen der SARS-CoV-2-Pandemie im Hochschulbereich“ vom 12. Februar 2021 erneut eine um ein Semester erhöhte individuelle Regelstudienzeit festgesetzt, damit Studierenden durch die wegen der Corona-Pandemie nötigen Beschränkungen keine Nachteile beim BAföG entstehen.

Erhalten Sie im Wintersemester keine Leistungen, müssen Sie unverzüglich einen Antrag stellen. Ihr Anspruch wird ab dem Monat der Antragsstellung geprüft. Das heißt, wenn Ihr Antrag im März 2021 eingeht, besteht im Falle eines positiven Bescheids ein Anspruch ab März 2021, aber nicht rückwirkend.

Hinsichtlich der Vorlage des Leistungsnachweises zählt das Wintersemester 2020/2021 nicht. Auch diese Anpassung erfolgt automatisch.

Grundsätzlich gilt aber immer: Ohne Antrag, erhalten Sie keine Leistungen. Bitte beachten Sie, dass die Bearbeitungszeit  bis zu 10 Wochen beträgt. Stellen Sie daher in Ihrem eigenen Interesse rechtzeitig einen vollständigen Antrag. Am einfachsten geht das online unter www.bafoeg-digital.de. Informationen zur Antragsstellung finden Sie auf unseren BAföG-Seiten. Bei Rückfragen ist unser Amt für Ausbildungsförderung gerne für Sie da. Bitte informieren Sie sich jedoch zunächst selbst gründlich auf unserer Website und gerne auch auf den Seiten des BMBF und des Landes Hessen. Bitte lesen Sie auch die FAQ des Hessischen Ministerminus für Wissenschaft und Kunst.

Studierende, die pandemiebedingt in eine finanzielle Notlage geraten sind, können in den Monaten März bis September 2021 jeweils mit einem gesonderten Antrag pro Monat bis zu 500 Euro Überbrückungshilfe beantragen. Informationen zur Antragsstellung finden Sie hier auf unserer Website.

BERATUNG

Aktuell sind alle Bereiche der Verwaltung für den Publikumsverkehr geschlossen. Das betrifft neben dem Amt für Ausbildungsförderung (BAföG & AFBG) und der Wohnheimverwaltung auch die Abteilung Beratung & Service. Natürlich sind wir trotzdem für Sie da: Alle Anfragen richten Sie bitte telefonisch, per E-Mail oder schriftlich an uns. 

Sie erreichen die Abteilung Beratung & Service wie folgt:

Tel.: 0641 40008-160 | -163 | -164 | -166
E-Mail: beratung.service@studentenwerk-giessen.de

Telefonisch sind wir von montags bis donnerstags von 9.00 bis 15.00 Uhr und freitags von 9.00 bis 14.30 Uhr für Sie da.

Darüber hinaus haben Sie die Möglichkeit, sich im Videoformat beraten zu lassen. Alle Informationen dazu finden Sie hier.

KINDER

Aufgrund der pandemiebedingten Lage ist es zum aktuellen Zeitpunkt leider noch unklar, ob die JUSTUSkids wie gewohnt in den Oster-, Sommer- und Herbstferien stattfinden können. Wir informieren Sie, sobald hierüber Klarheit herrscht. 

INTERNATIONALES

Aufgrund der aktuellen Corona-Situation können die Veranstaltungen des Lokal International (LI) leider nicht in gewohnter Form stattfinden. Stattdessen trotzt das LI dem Coronavirus mit einem digitalen Programm. Das heißt: Das Lokal International gibt's ab jetzt während des Semesters dienstags bis freitags im Kleinformat fürs Wohnzimmer auf Facebook (@Lokal.International) und Instagram (@lokalinternational) – lokal, international, digital.

ALLGEMEINES

Wir fassen für Sie die gängigsten Hygienemaßnahmen zusammen, die auch vom Robert Koch Institut und der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung empfohlen werden, um Infektionen vorzubeugen:

  • Regelmäßig und gründlich Hände waschen: Hände unter fließendes Wasser halten, 20 bis 30 Sekunden von allen Seiten mit Seife einreiben und unter fließendem Wasser abwaschen. Abschließend mit einem sauberen Tuch abtrocknen.
  • Hände möglichst aus dem Gesicht fernhalten: Nicht mit ungewaschenen Händen an Mund, Augen oder Nase fassen.
  • Richtig husten und niesen („Hustenetikette“ einhalten): Beim Husten und Niesen Abstand zu anderen halten, sich weg drehen und in die Ellenbeuge husten oder niesen.
  • Im Krankheitsfall Abstand voneinander halten.
  • Zu Hause bzw. in geschlossenen Räumen: Regelmäßig für einige Minuten lüften.

Zum Schutz der Studierenden sowie der Belegschaft vor der Verbreitung des Coronavirus, haben wir seit März 2020 umfassende Maßnahmen ergriffen, die z.T. schon wieder aktualisiert wurden, z.T. aber auch bis heute gelten. Was es in welchem Bereich zu beachten gilt, lesen Sie hier auf dieser Website. Darüber hinaus informieren wir Sie fortlaufend auf unseren Social-Media-Kanälen auf Instagram, Facebook und Twitter. 

Als präventive Hygienemaßnahme verzichten wir im Studentenwerk Gießen darüber hinaus bis auf Weiteres auf das Händeschütteln bei der Begrüßung. 

Zum Schutz unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter werden wir außerdem bis auf Weiteres nicht mehr an Terminen teilnehmen, die nicht essenziell für die Erbringung unserer Kernleistungen erforderlich sind. Wenn möglich, ersetzen wir persönliche Termine durch Telefon- und Videokonferenzen oder verschieben sie auf einen späteren Zeitpunkt.

Alle Veranstaltungen, die wir sonst angeboten haben, sind abgesagt.

Unsere Verwaltung ist für den Publikumsverkehr geschlossen. Alle Abteilungen sind jedoch weiterhin für Sie da - telefonisch und per E-Mail. 

Informationen des Hessischen Ministeriums für Soziales und Integration in verschiedenen Sprachen

Das Hessische Ministerium für Soziales und Integration hat Informationen über das Coronavirus in zahlreichen Sprachen zur Verfügung gestellt, die wir Ihnen hier gerne im PDF-Format zum Download zugänglich machen. Bitte beachten Sie unbedingt die dort hinterlegten Hinweise und helfen Sie so mit, die Ausbreitung des Virus zu vermeiden oder zumindest zu verzögern.

Arabic (716.43 KB)
Dari (298.91 KB)
German (483.79 KB)
English (465.59 KB)
Kurdish (647.61 KB)
Polish (549.83 KB)
Russian (551.31 KB)
Turkish (489.99 KB)

Information on handeling the coronavirus at the Studentenwerk

As part of social public services we want to fulfill our legal mandate as long and comprehensive as possible. For protecting students as well as our workforce from the spread of the coronavirus, we have taken comprehensive measures since March 2020, which have since then been updated or still apply until today. In order to inform you about what applies for which area, we have created the following FAQ, which we will update continuously.

We continue to appeal to everyone to stick to the protective measures recommend by the RKI in order to prevent an infection.

FOOD & BEVERAGES

From Monday, May 10th 2021, the canteen (Mensa) Otto-Behaghel-Straße in Gießen, the canteen (Mensa) THM Friedberg and the canteen(Mensa) Hochschule Fulda will again be open Monday to Friday from 12 p.m. to 2 p.m. Please note that currently only university members have access to the canteens. Therefore, please have your student ID or employee card ready for admission at the entrance. As soon as the legal requirements allow it again, we will be happy to welcome external guests again.

 

 

In compliance with legal requirements, contact information is taken from each guest at each canteen-visit to ensure traceability in the event of a possible coronavirus infection. Two options are available to guests for this purpose: Digital guest registration using darfichrein.de or using a printed form that can also be filled out at home. Those who wish to register on site using the form should ideally bring their own pen. The checking of student IDs or employee-cards at the entrance and the issuing of access cards ensure that only university members and never more guests than permitted are in the building. A special routing system and the corrected seating arrangement both inside and outside ensure that the prescribed distance regulation of 1.5 m can be observed at all times. It is obligatory to wear a medical mask until reaching your seat. It is not necessary to order in advance. For those who wish, all dishes are also available to take away.

As usual, payment can only be made cashless using the student ID or MensaCard. The cards can be topped up with cash bills at the top-up machines in the entrance areas of the canteens. At the cash registers in Friedberg and Fulda and at the hut in the OBS-canteen in Gießen, you can also top up with a girocard. Those who do not yet have an ID card or MensaCard can also purchase a loaded MensaCard by Girocard at these locations.

Please note that the outdoor areas of the canteen currently have to remain closed due to legal, corona-related regulations in order not to endanger the canteen operation as a whole.

At the moment all cafeterias and coffee bars are closed because the legally required rules can partly not be implemented here by reason of the constructive conditions. Moreover, the universities still advice against presence on the campus.

As soon as the legal requirements and the situation on campus changes so that we are able to extend our gastronomic offer, we will let you know here on our website.

If you leave university and would like to have the credit on your student ID card or MensaCard withdrawn, please present your card at one of our cash registers. The credit on it is "set to zero" and a corresponding voucher will be issued, on which the amount can be seen. Together with a form you have to fill out, this voucher is passed on to accounting by our team. There are no copiers in the canteens - if you want, please take a picture of the documents yourself.

You will receive your credit and, in the case of MensaCards, the deposit of 5 euros by bank transfer. Please understand that we cannot make a cash payment for hygienic reasons.

If you want, you can download the form here in advance, print it out and bring it to the checkout in advance - this way, the process will be faster.

No. To avoid the spread of the coronavirus, we have cancelled all our events until further notice.

ACCOMMODATION

All areas of the administration with personal contact to our customers are closed at the moment and until further notice. This applies not only for the office for financial study assistance (Amt für Ausbildungsförderung | BAfoeG & AFBG) and the advice & service department (Beratung & Service) but also for the department of student housing (Wohnheimverwaltung). Of course, we are still at your service: For any enquiries, please contact us via phone, email or in writing.

You can reach the department of student housing as follows:

Phone: 0641 40008-302 | -303 | -305 | -306 | -311
E-mail: wohnen@studentenwerk-giessen.de

You can reach us via phone from Monday to Thursday from 9.00 am until 3.00 pm and Friday from 9.00 am until 2.30 pm.

Dear tenants,

to prevent the spread of the coronavirus, all of our behaviour is essential – including yours! Due to the decree of the federal government, the concept of escalation of the federal state government of Hesse and the general decree of the administrative district of Giessen, the administrative district of Wetteraukreis and Fulda, the following rules apply in our dormitories and the associated open spaces from now on and until further notice:

  • Reduce your social contacts to the absolutely necessary minimum.
  • Do not receive visitors in the common rooms. Common kitchens should only be used by the residents of the flat.
  • We urge you to refrain from parties - it is strongly recommended that gatherings be
    restricted to a narrow private circle.
  • Please respect the following rules at any time: distance | hygiene | face mask | ventilation
  • We strongly recommend wearing an appropriate face mask in all common areas of the flat (common kitchens and bathrooms). In all common areas outside the flat (staircase, laundry room etc.) and if you have contact to our caretakers, wearing a face mask is obligatory.

Should you be officially put into quarantine by the health department, please inform us immediately, ideally via e-mail to wohnen@studentenwerk-giessen.de or by phone +49641 40008-300 (from Monday to Thursday from 9.00 am until 3.00 pm | Friday from 9.00 am until 2.30 pm). Together, we will implement appropriate measures.

Please help to slow down any further spreading of the coronavirus as much as possible. Thank you very much.

Your Studentenwerk Giessen team

Should you be officially put into quarantine by the health department, please inform us immediately, ideally via e-mail to wohnen@studentenwerk-giessen.de or by phone +49641 40008-300 (from Monday to Thursday from 9.00 am until 3.00 pm | Friday from 9.00 am until 2.30 pm). Together, we will implement appropriate measures.

At the moment you are able to recharge your card at our three big dormitories Eichendorffring, Grünberger Straße and Unterhof in Giessen as followos:

Dormitory Grünberger Straße
Opening hours:
Monday: 10.00 am – noon
Location:
Janitor office
House 196 | Ground floor

Dormitory Eichendorffring
Opening hours:
Wednesday: 12.30 pm – 14.30 pm
Location:
Office of the dormitory advisor Jan Dennerlein
Y-House | Basement | Room -020

Dormitory Unterhof
Opening hours:
Friday: 10.00 am – noon
Location:
Janitor office
House 10 | Basement level

This option is available to all students - regardless of which dormitory they live in. The minimum amount is 5 euros and can be increased in steps of 5 euro. In addition, you can also top up your ID cards with cash bills on the campus oft he THM Gießen in building A10, room 0.07 from Monday to Friday from 9 am to 8 pm. In the Mensa OBS Gießen you also have the possibility to top up your card with cash bills at the rechargers on the first floor during the opening hours from Monday to Friday from noon to 2 pm. ATTENTION: During the lockdown imposed by the federal government and the states, the Mensa OBS is unfortunately not accessible, but the room on the THM campus is.

All students living at the dormitory Steinkaute in Friedberg can continue to buy prepaid / value cards in the amounts of 10 or 20 Euro (each with a 5 Euro deposit) from our janitor Peter Neumann in order to use washer and dryer. Please contact Mr Neumann via phone +49 160 7274022 in order to schedule a meeting.

Since we can neither change money nor cash out any credit balance, the correct change has to be brought.

The keys are currently handed over by the caretaker in the dormitory. Before your rental contract starts, you will be informed via email about the key collection procedure.

Due to the current situation, the common rooms in all dormitories cannot be rented at the moment.

MONEY & FINANCING

Our advice & service department (Beratung & Service) offers free advice and consultation on how to finance your studies. Although all areas of public administration are currently closed, we are of course still at your service: Please get in touch with us via phone, email or in writing.

You can reach the advice & service department as follows:

Phone: 0641 40008-160 | -163 | -164 | -166
E-mail: beratung.service@studentenwerk-giessen.de

You can reach us via phone from Monday to Thursday from 9 am to 3 pm and on Fridays from 9 am to 2.30 pm.

You can also find a lot of information on the subject of student finance here on our website.

 

Our office for financial study assistance (Amt für Ausbildungsförderung) is responsible for BAföG and AFBG. You can reach it as follows:

Phone: 0641 40008-400
E-mail: ausbildungsfoerderung@studentenwerk-giessen.de

ATTENTION: Documents and official information can only be submitted here in writing with a signature (throw in our letterbox, by mail, upload portal or "BAföG direct" app concerning BAföG | Original forms for the AFBG must be submitted by mail or by throwing it into our mailbox).

If you have any questions, you can reach the office for financial study assistance by phone from Monday to Thursday from 9 am to 3 pm and on Fridays from 9 am to 2.30 pm.

You can also find a lot of information about BAföG here on our website.

All areas of the administration with personal contact to our customers are closed at the moment and until further notice. This applies not only for the department of student housing (Wohnheimverwaltung) and the advice & service department (Beratung & Service) but also for the office for financial study assistance (Amt für Ausbildungsförderung | BAfoeG & AFBG). Of course, we are still at your service: For any enquiries, please contact us via phone, email or in writing.

You can reach the office for financial study assistance as follows:

Phone: Tel.: 0641 40008-400
E-mail: ausbildungsfoerderung@studentenwerk-giessen.de

ATTENTION: Documents and official information can only be submitted in writing with a signature (throw in our letterbox, by mail, upload portal or "BAföG direct" app concerning BAföG | Original forms for the AFBG must be submitted by mail or by throwing it into our mailbox).

If you have any questions, you can reach the office for financial study assistance by phone from Monday to Thursday from 9 am to 3 pm and on Fridays from 9 am to 2.30 pm.

You can also find a lot of information about BAföG here on our website.

Starting on June 16th 2020 at noon, students who are suffering temporary financial difficulties because of the corona pandemic can apply for an interim financial aid of the BMBF (Federal Ministry of Education and Research) in the months of June, July and August 2020 of up to 500 euro at a time. Now, on 20th of August 2020, the intermin financial aid has been extended by another month, so that applications can still be made for September 2020. You can find more information on this topic here.

Before you apply for a KfW loan, you should definitely get in touch with our advice & service department in order to get detailed information about the loan and on alternative financing options.

You can reach the depertment by phone via 0641 40008-160 | -163 | -164 | -166 from Monday to Thursday from 9 am to 3 pm and on Fridays from 9 am to 2.30 pm and via E-mail to beratung.service@studentenwerk-giessen.de.

You can find information about the application itself here.

If jobbing is an integral part of how you finance your studies and you lost your part-time job as a result of the corona pandemic, you should consider looking for a new job. For this you can use our free online job market, for example.

You can also find more information concering part-time jobs here on our website.

if you have any questions about part-time jobs during your studies or would like more information about how to finance your studies in general, you are welcome to get in touch with our advice & service department (Beratung & Service). Although all areas of the administration with personal contact to our customers are closed at the moment and until further notice, we are still there for you: For any enquiries, please contact us via phone, email or in writing.

You can reach the advice & service department as follows:

Phone: 0641 40008-160 | -163 | -164 | -166
E-mail: beratung.service@studentenwerk-giessen.de

You can call us from Monday to Thursday from 9 am to 3 pm and on Fridays from 9 am to 2.30 pm.

The Federal Ministry of Education and Research (BMBF) has made clear that students receiving BAfoeG should not suffer any financial disadvantages if their education institution is temporarily closed or the start of the semester is postponed due to the corona pandemic.

In addition, on the proposal of Federal Minister Anja Karliczek, the cabinet decided that students receiving BAfoeG and work in health care or social institutions in the fight against the pandemic during this exceptional situation should only count their additional earnings for the time they are working and not for the whole period of approval.

The BMBF has also compiled FAQs on how to finance your studies and the corona crisis, which you can read on the BMBF website.

BAfoeG recipients, whose financial situation deteriorates due to the corona pandemic, e.g. because their parents can no longer support due to job loss or short-time work, can submit an updated application. With that, the calculation of the BAfoeG rate is no longer based on the income of the parents from the penultimate calendar year, but on the current one, which can lead to higher funding. To submit an updated application, please use form 7.

Students who have not yet submitted a BAfoeG application, perhaps because they believed that their parents have too high an income or because they themselves had previously pursued one or more part-time jobs and their financial situation has now changed fundamentally, can submit a BAfoeG application at any time.

You can find information on this on our BAfoeG pages. If you have any questions, our office for financial study assistance is happy to help you.

However, please first inform yourself on our website and also on the websites of the BMBF and the State of Hesse. Please also read the FAQ of the Hessian Minister of Science and Art.

In its "Ordinance for coping with the effects of the SARS-CoV-2 pandemic in higher education" from February 12th, 2021, the Hessian Ministry of Science and Art set an individual standard study period increased by one semester again, so that students could cope with the corona pandemic not having any disadvantages concerning BAfoeG.

If you do not receive any benefits in the winter semester, you must apply immediately. Your claim will be checked from the month the application is made. This means that if your application is received in March 2021, in case of a positive decision, you will be entitled from March 2021, but not retrospectively.

The winter semester 2020/2021 does not count towards the submission of the certificate of achievement. This adjustment also takes place automatically.

In principle, however, please be aware that without an application, you will not receive any benefits. Please also note that the processing time is up to 10 weeks. Therefore, in your own interest, submit a complete application early. The easiest way to do this is online at www.bafoeg-digital.de. You can find information on how to apply on our BAfoeG pages. If you have any questions, our office for financial study assistance is happy to help you.

However, please first inform yourself on our website and also on the websites of the BMBF and the State of Hesse. Please also read the FAQ of the Hessian Minister of Science and Art.

The Federal Ministry of Education and Research announced at a press conference on November 20, 2020 that students who are in financial distress due to the pandemic can now apply for up to 500 euros per month for bridging assistance. An application is possible for the months of November and December 2020 and January, February and March 2021. Further information can be found here.

CONSULTATION

All areas of the administration with personal contact to our customers are closed at the moment and until further notice. This applies not only for the office for financial study assistance (Amt für Ausbildungsförderung | BAfoeG & AFBG) and the department of student housing (Wohnheimverwaltung) but also for the advice & service department (Beratung & Service). Of course, we are still at your service: For any enquiries, please contact us via phone, email or in writing.

You can reach the advice & service department as follows:

Phone: 0641 40008-160 | -163 | -164 | -166
E-mail: beratung.service@studentenwerk-giessen.de

You can reach us via phone from Monday to Thursday from 9.00 am until 3.00 pm and Friday from 9.00 am until 2.30 pm.

You also have the option of receiving video advice. All information can be found here.

CHILDREN

Due to the pandemic-related situation, it is unfortunately still uncertain at the moment whether the JUSTUSkids can take place as usual during the easter, summer and autumn holidays. We will inform you as soon as possible.

INTERNATIONAL

Due to the current corona situation, the events of the Lokal International (LI) can unfortunately not take place in the usual form. Instead, the LI defies the corona virus with a digital program. That means: You can now "visit“ the Lokal International from Tuesday to Friday in small format from your living room at home via Facebook (@Lokal.International) and Instagram (@lokalinternational) - local, international, digital.

GENERAL INFORMATION

We have summarized common rules of hygiene, which are also recommended by the Robert Koch Institute and the Federal Center for Health Education to prevent infections:

  • Wash your hands regularly and thoroughly: hold your hands under running water, rub all sides with soap for 20 to 30 seconds and wash off under running water. Finally dry them with a clean cloth.
  • Keep your hands away from your face if possible: Do not touch your mouth, eyes or nose with unwashed hands.
  • Correct coughing and sneezing: When coughing and sneezing, keep your distance from others, turn away and cough or sneeze into your elbow.
  • Keep away from each other in case of illness.
  • At home or in closed rooms: ventilate regularly for a few minutes.

For protecting students as well as our workforce from the spread of the coronavirus, we have taken comprehensive measures since March 2020, which have since then been updated or still apply until today. On this website you can read what needs to be considered in which area. We also keep you informed on our social media channels on Instagram, Facebook and Twitter.

As a preventive hygiene measure, we at Studentenwerk Giessen also refrain from shaking hands when greeting.

For the protection of our employees, we will also, until further notice, not participate in appointments that are not essential for providing our core services. If possible, we will replace personal appointments with telephone and video conferences or postpone them to a later date.

All events that we have usually offered are canceled at the moment.

Our administration is closed to the public. However, all departments are still there for you - by phone and e-mail.

Information on the coronavirus in different languages, provided by the state of Hesse

The state of Hesse has provided information on the coronavirus in various different languages, which we gladly make accessible to you. Per click on one of the following links, a PDF document will open. Please pay attention to the instructions placed there and with that, help to stop the spread of the virus or at least slow it down.

Arabic (716.43 KB)
Dari (298.91 KB)
German (483.79 KB)
Englisch (465.59 KB)
Kurdish (647.61 KB)
Polish (549.83 KB)
Russian (551.31 KB)
Turkish (489.99 KB)
© Studentenwerk Gießen A.d.ö.R., Otto-Behaghel-Straße 23-27, D-35394 Gießen