Contrast



Informationen zum Umgang mit dem Coronavirus im Studentenwerk 

Als Teil der sozialen öffentlichen Daseinsvorsorge wollen wir unserem gesetzlichen Auftrag so umfassend wie möglich nachkommen können - auch in Zeiten von Corona. Zum Schutz der Studierenden sowie der Belegschaft vor der Verbreitung des Coronavirus, haben wir seit März 2020 umfassende Maßnahmen ergriffen, die z.T. schon wieder aktualisiert wurden, z.T. aber auch bis heute gelten. Um Sie darüber zu informieren, was es in welchen Bereichen ganz aktuell zu beachten gilt, haben wir auf dieser Seite FAQ für Sie erstellt, die fortlaufend aktualisiert werden.

Wir appellieren weiterhin an alle, die vom RKI empfohlenen Schutzmaßnahmen vor Ansteckung einzuhalten.

IMPFMÖGLICHKEITEN

Wann immer wir Kenntnis über Impfmöglichkeiten im Bereich unserer Hochschulstädte erhalten, tragen wir diese hier ein.

Der Landkreis Gießen bietet auch weiterhin Corona-Schutzimpfungen an. Eine Übersicht, wo dies möglich ist, finden Sie hier. Die Impfungen sind ohne Termin möglich.

Impfbus
Der Impfbus fährt Städte sowie Gemeinden im Kreisgebiet nach einem vorher festgelegten Fahrplan an.

Impfcenter
Das Impfcenter befindet sich in der ersten Etage der Galerie Neustädter Tor (Neustadt 28, 35390 Gießen) und ist montags bis samstags zwischen 10 und 20 Uhr geöffnet. Weitere Informationen hierzu finden Sie hier

Impfcontainer
Der Impfcontainer des Landkreises Gießen befindet sich Am Kirchenplatz 5, 35390 Gießen und ist wie folgt geöffnet: 

  • Montag 10.00 – 16.00 Uhr
  • Dienstag 10.00 – 16.00 Uhr
  • Mittwoch 9.00 – 15.00 Uhr
  • Donnerstag 10.00 – 16.00 Uhr
  • Freitag 12.00 – 18.00 Uhr
  • Samstag 9.00 – 15.00 Uhr
  • Sonntag 10.00 – 16.00 Uhr

Weitere Informationen hierzu finden Sie hier.

Die JLU bietet im Alexander-von-Humboldt-Haus (Alter Steinbacher Weg 58, Gießen) Impftage an:

  • Mittwoch, den 14.09.2022 (17.30-19.30 Uhr)
  • Mittwoch, den 28.09.2022 (17.30-19.30 Uhr)
  • Mittwoch, den 05.10.2022 (17.30-19.30 Uhr)
  • Mittwoch, den 19.10.2022 (17.30-19.30 Uhr)
  • Mittwoch, den 02.11.2022 (17.30-19.30 Uhr)
  • Mittwoch, den 16.11.2022 (17.30-19.30 Uhr)
  • Mittwoch, den 30.11.2022 (17.30-19.30 Uhr)
  • Mittwoch, den 14.12.2022 (17.30-19.30 Uhr)

Konkrete Informationen zu den Impfstoffen, Links zu Formularen etc. finden Sie rechtzeitig vor den Terminen auf der Website der JLU.

ESSEN & TRINKEN

Aktuell gibt es keine Zugangsbeschränkungen zu unseren Mensen, Cafeterien und Kaffeebars. Auch externe Gäste können unsere Einrichtungen – unter Berücksichtigung der gegebenen Kapazitäten – wieder besuchen.

Die Öffnungszeiten der jeweiligen Einrichtungen finden Sie hier.

Aktuell gibt es keine Zugangsbeschränkungen zu unseren Mensen, Cafeterien und Kaffeebars. Darüber hinaus ist mit dem Auslaufen der Coronavirus-Schutzverordnung (CoSchuV) des Landes Hessen auch die Verpflichtung entfallen, eine medizinische Maske zu tragen. Zum Schutz vor Virusinfektionen ist dennoch weiterhin Vorsicht geboten. Wir empfehlen daher dringend auch weiterhin in all unseren Einrichtungen einen Mindestabstand von 1,50 m einzuhalten, die allgemeinen Hygieneregeln zu befolgen und in Innenräumen eine Maske zu tragen. Die Bezahlung ist wie gewohnt ausschließlich bargeldlos mit dem Studierendenausweis bzw. der MensaCard möglich. Wie und wo Sie Ihr Guthaben aufwerten können, finden Sie hier.

WOHNEN

Sie erreichen die Wohnheimverwaltung wie folgt: 

Tel.: 0641 40008-300
E-Mail: wohnen@studentenwerk-giessen.de

Telefonische Erreichbarkeit:
Montag - Donnerstag: 9.00 - 15.00 Uhr
Freitag: 9.00 - 14.30 Uhr

Offene Sprechzeiten:
(keine Terminvereinbarung erforderlich)
Montag | Mittwoch | Freitag: 10.00 – 14.00 Uhr

 

Wir empfehlen dringend auch weiterhin in all unseren Einrichtungen einen Mindestabstand von 1,50 m einzuhalten, die allgemeinen Hygieneregeln zu befolgen und in Innenräumen eine Maske zu tragen. Insbesondere bei Kontakten zu Beschäftigten und Dienstleistern des Studentenwerks Gießen (Hausmeister, Wohnheimberater, Reinigungspersonal etc.), bitten wir darum eine Maske zu tragen.

Sollten Sie vom Gesundheitsamt offiziell unter Quarantäne gestellt werden, informieren Sie uns bitte umgehend, idealerweise per E-Mail an wohnen@studentenwerk-giessen.de oder telefonisch unter 0641 40008-300 (Montag bis Donnerstag von 9.00 bis 15.00 Uhr | Freitag von 9.00 bis 14.30 Uhr). Wir werden dann gemeinsam mit Ihnen entsprechende Maßnahmen ergreifen. 

Sollten Sie vom Gesundheitsamt offiziell unter Quarantäne gestellt werden, informieren Sie uns bitte umgehend, idealerweise per E-Mail an wohnen@studentenwerk-giessen.de oder telefonisch unter 0641 40008-300 (Montag bis Donnerstag von 9.00 bis 15.00 Uhr | Freitag von 9.00 bis 14.30 Uhr). Wir werden dann gemeinsam mit Ihnen entsprechende Maßnahmen ergreifen.

Sofern die Waschmaschinen und Trockner in Ihrem Wohnheim nicht mit Münzgeld funktionieren, nutzen Sie dafür Ihren Studierendenausweis oder Ihre MensaCard. Diese können Sie ausschließlich in unseren Mensen und Cafeterien aufladen. 

Eine Übersicht, wo Ihnen Aufwerter zur Verfügung stehen, finden Sie hier.

Alle, die im Studierendenwohnheim in Friedberg wohnen, können außerdem Wertkarten in Höhe von 10 Euro oder 20 Euro (jeweils plus 5 Euro Pfand) zum Waschen und Trocknen bei unserem Hausmeister Peter Neumann erwerben. Termine zur Übergabe vereinbaren Sie bitte telefonisch mit Herrn Neumann unter der Rufnummer +49 160 7274022.

Die Schlüsselausgabe erfolgt zur Zeit durch die Hausmeister im Wohnheim. Sie werden vor Beginn Ihres Mietvertrags von den entsprechenden Sachbearbeiterinnen per E-Mail über das Verfahren der Schlüsselabholung informiert.

GELD & STUDIENFINANZIERUNG

Unsere Abteilung Beratung & Service bietet eine kostenfreie Studienfinanzierungsberatung an.

Viele Informationen zum Thema Studienfinanzierung und alle Kontaktdaten finden Sie auch hier auf unserer Website.

Für BAföG und AFBG ist unser Amt für Ausbildungsförderung verantwortlich.

Viele Informationen zum BAföG finden Sie auch hier auf unserer Website. Über AFBG können Sie sich hier informieren.  

Das Amt für Ausbildungsförderung erreichen Sie wie folgt: 

Tel.: 0641 40008-400
E-Mail: ausbildungsfoerderung@studentenwerk-giessen.de

ACHTUNG: Dokumente und offizielle Informationen können ausschließlich schriftlich mit Unterschrift eingereicht werden (Einwurf in unseren Briefkasten, Postweg, Upload-Portal oder App „BAföG direkt“ beim BAföG | Formblätter fürs AFBG müssen im Original auf dem Postweg bzw. durch Einwurf in unseren Briefkasten eingereicht werden).

Telefonische Erreichbarkeit:
Montag - Donnerstag: 9.00 - 15.00 Uhr
Freitag: 9.00 - 14.30 Uhr

Offene Sprechzeiten:
(keine Terminvereinbarung erforderlich)
Montag | Mittwoch | Freitag: 10.00 – 14.00 Uhr

Viele Informationen zum BAföG und unsere Adressen in Gießen, Friedberg und Fulda finden Sie auch hier auf unserer Website.

Informieren Sie sich vor einer Antragstellung für einen Kredit bitte unbedingt bei unserer Abteilung Beratung & Service über die Details und insbesondere über alterna­tive Finanzierungs­möglich­keiten. 

Die Abteilung Beratung & Service erreichen Sie wie folgt: 

Tel.: 0641 40008-160
E-Mail: beratung.service@studentenwerk-giessen.de

Telefonische Erreichbarkeit:
Montag - Donnerstag: 9.00 - 15.00 Uhr
Freitag: 9.00 - 14.30 Uhr

Offene Sprechzeiten:
(keine Terminvereinbarung erforderlich)
Montag | Mittwoch | Freitag: 10.00 – 14.00 Uhr

Sie haben außerdem die Möglichkeit, eine Videoberatung mit uns zu vereinbaren.

Information zur Antragsstellung selbst, finden Sie hier.

Wenn Sie durch die Corona-Pandemie Ihren Nebenjob verloren haben, Jobben aber ein fester Bestandteil Ihrer Studienfinanzierung ist, sollten Sie erwägen, sich einen neuen Job zu suchen. Dafür können Sie u.a. unsere kostenfreie Jobbörse nutzen. 

Viele Informationen zum Jobben haben wir auch hier auf unserer Website für Sie hinterlegt. 

Wenn Sie Rückfragen zum Thema Jobben im Studium haben oder sich gerne allgemein zum Thema Studienfinanzierung beraten lassen wollen, können Sie sich an unsere Abteilung Beratung & Service wenden:

Tel.: 0641 40008-160
E-Mail: beratung.service@studentenwerk-giessen.de

Telefonische Erreichbarkeit:
Montag - Donnerstag: 9.00 - 15.00 Uhr
Freitag: 9.00 - 14.30 Uhr

Offene Sprechzeiten:
(keine Terminvereinbarung erforderlich)
Montag | Mittwoch | Freitag: 10.00 – 14.00 Uhr

Sie haben außerdem die Möglichkeit, eine Videoberatung mit uns zu vereinbaren.

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) hat klargestellt, dass Studierenden, die BAföG erhalten, keine finanziellen Nachteile entstehen sollen, wenn ihre Ausbildungsstätte wegen der Corona-Pandemie vorübergehend geschlossen oder der Semesterbeginn verschoben wird.

Darüber hinaus hat das Kabinett auf Vorschlag von Bundesministerin Anja Karliczek beschlossen, dass BAföG-Geförderten, die in dieser Ausnahmesituation im Gesundheitswesen oder sozialen Einrichtungen im Kampf gegen die Pandemie mitarbeiten, ihr Hinzuverdienst nur für die Zeit ihrer Tätigkeit angerechnet wird und sich nicht auf den gesamten Bewilligungszeitraum auswirkt.

Das BMBF hat außerdem FAQ zum Thema Ausbildungsförderung und Coronakrise zusammengestellt, die Sie auf der Website des BMBF nachlesen können.

BAföG-Empfängerinnen und -Empfänger, deren finanzielle Situation sich aufgrund der Coronapandemie verschlechtert, z.B. weil ihre Eltern aufgrund von Jobverlust oder Kurzarbeit sie nicht mehr wie zuvor unterstützen können, haben die Möglichkeit, einen Aktualisierungsantrag zu stellen. Dadurch wird bei der Berechnung des BAföG-Satzes nicht mehr das Einkommen der Eltern aus dem vorletzten Kalenderjahr zugrunde gelegt, sondern das aktuelle, was zu einer höheren Förderung führen kann. Um einen Aktualisierungsantrag zu stellen, nutzen Sie bitte Formblatt 7.

Studierende, die bisher noch keinen BAföG-Antrag gestellt haben, vielleicht weil sie der Meinung waren, dass ihre Eltern ein zu hohes Einkommen haben oder weil sie selbst bisher einem oder mehreren Nebenjobs nachgegangen sind und deren finanzielle Situation sich nun grundlegend verändert hat, können jederzeit einen BAföG-Antrag stellen.

Informationen hierzu finden Sie auf unseren BAföG-Seiten. Bei Rückfragen ist unser Amt für Ausbildungsförderung gerne für Sie da. Bitte informieren Sie sich jedoch zunächst selbst gründlich auf unserer Website und gerne auch auf den Seiten des BMBF und des Landes Hessen. Bitte lesen Sie auch die FAQ des Hessischen Ministerminus für Wissenschaft und Kunst.

Das Hessische Ministerium für Wissenschaft und Kunst hat in seiner „Verordnung zur Bewältigung der Auswirkungen der SARS-CoV-2-Pandemie im Hochschulbereich“ vom 9. Dezember 2021 erneut eine um ein Semester erhöhte individuelle Regelstudienzeit festgesetzt, damit Studierenden durch die wegen der Corona-Pandemie nötigen Beschränkungen keine Nachteile beim BAföG entstehen.

Erhalten Sie im Wintersemester keine Leistungen, müssen Sie unverzüglich einen Antrag stellen. Ihr Anspruch wird ab dem Monat der Antragsstellung geprüft.

Auch bei Schwierigkeiten bei der Vorlage des Leistungsnachweises sollten Sie einen Antrag stellen, die Möglichkeit der verspäteten Vorlage des Leistungsnachweises wird dann geprüft.

Grundsätzlich gilt aber immer: Ohne Antrag, erhalten Sie keine Leistungen. Bitte beachten Sie, dass die Bearbeitungszeit  bis zu 10 Wochen beträgt. Stellen Sie daher in Ihrem eigenen Interesse rechtzeitig einen vollständigen Antrag. Am einfachsten geht das online unter www.bafoeg-digital.de. Informationen zur Antragsstellung finden Sie auf unseren BAföG-Seiten. Bei Rückfragen ist unser Amt für Ausbildungsförderung gerne für Sie da. Bitte informieren Sie sich jedoch zunächst selbst gründlich auf unserer Website und gerne auch auf den Seiten des BMBF und des Landes Hessen. Bitte lesen Sie auch die FAQ des Hessischen Ministerminus für Wissenschaft und Kunst.

BERATUNG

Die Abteilung Beratung & Service erreichen Sie telefonisch, per E-Mail und auch persönlich. Wir bitten darum, während der offenen Sprechzeiten in den Verwaltungsbereichen, eine Maske zu tragen. Sie haben zudem die Möglichkeit, sich im Videoformat beraten zu lassen. Alle Informationen dazu finden Sie hier.

Sie erreichen die Abteilung Beratung & Service wie folgt:

Tel.: 0641 40008-160
E-Mail: beratung.service@studentenwerk-giessen.de

Telefonische Erreichbarkeit:
Montag - Donnerstag: 9.00 - 15.00 Uhr
Freitag: 9.00 - 14.30 Uhr

Offene Sprechzeiten:
(keine Terminvereinbarung erforderlich)
Montag | Mittwoch | Freitag: 10.00 – 14.00 Uhr

KINDER

Aktuell planen wir, die Ferienbertreuung JUSTUSkids in den Sommer- und Herbstferien 2022 anzubieten. Vorausgesetzt, die Entwicklung der Corona-Pandemie lässt dies zu. Die vorgesehenen Termine finden Sie hier.

INTERNATIONALES

Ja - das Lokal International bietet ein Programm an. Alle Informationen dazu stehen hier.

ALLGEMEINES

Wir fassen für Sie die gängigsten Hygienemaßnahmen zusammen, die auch vom Robert Koch Institut und der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung empfohlen werden, um Infektionen vorzubeugen:

  • Regelmäßig und gründlich Hände waschen: Hände unter fließendes Wasser halten, 20 bis 30 Sekunden von allen Seiten mit Seife einreiben und unter fließendem Wasser abwaschen. Abschließend mit einem sauberen Tuch abtrocknen.
  • Hände möglichst aus dem Gesicht fernhalten: Nicht mit ungewaschenen Händen an Mund, Augen oder Nase fassen.
  • Richtig husten und niesen („Hustenetikette“ einhalten): Beim Husten und Niesen Abstand zu anderen halten, sich weg drehen und in die Ellenbeuge husten oder niesen.
  • Abstand voneinander halten.
  • Zu Hause bzw. in geschlossenen Räumen: Regelmäßig für einige Minuten lüften.
  • Ggf. eine medizinische Maske tragen.
Informationen des Hessischen Ministeriums für Soziales und Integration in verschiedenen Sprachen

Das Hessische Ministerium für Soziales und Integration hat Informationen über das Coronavirus in zahlreichen Sprachen zur Verfügung gestellt, die wir Ihnen hier gerne im PDF-Format zum Download zugänglich machen. Bitte beachten Sie unbedingt die dort hinterlegten Hinweise und helfen Sie so mit, die Ausbreitung des Virus zu vermeiden oder zumindest zu verzögern.

Arabic (716.43 KB)
Dari (298.91 KB)
German (483.79 KB)
English (465.59 KB)
Kurdish (647.61 KB)
Polish (549.83 KB)
Russian (551.31 KB)
Turkish (489.99 KB)
© Studentenwerk Gießen A.d.ö.R., Otto-Behaghel-Straße 23-27, D-35394 Gießen