Contrast
+++ Informationen zum Umgang mit dem Coronavirus im Studentenwerk » mehr erfahren... +++

ESSEN & TRINKEN

Die Hochschulgastronomie des Studentenwerks Gießen sorgt für leckere und bezahlbare Stärkungen im Hochschulalltag

+++ Aufgrund der Corona-Pandemie sind viele gastronomische Einrichtungen des Studentenwerks geschlossen oder haben geänderte Öffnungszeiten und Angebote. Bitte beachten Sie, dass während des von der Bundesregierung und den Ländern verhängten Lockdowns alle Einrichtungen bis mindestens Sonntag, den 14. Februar 2021 geschlossen bleiben. Sobald sich an den gesetzlichen Regelungen sowie der Situation auf dem Campus etwas ändert und wir dadurch Erweiterungen in unserem gastronomischen Angebot vornehmen können, informieren wir hier auf unserer Website darüber. +++

Studieren macht hungrig - das ist uns klar. Deswegen betreiben wir für Sie Mensen, Cafeterien, Kaffeebars und Automaten, an denen Sie sich selbst verpflegen können, in Gießen, Friedberg, Fulda und Wetzlar. Wo immer Sie studieren - wir sind an jedem dieser Hochschulstandorte gerne für Sie da. Bei uns können Sie sich je nach Angebot der einzelnen Einrichtungen mit genau dem stärken, was Sie gerade für Ihren Hochschulalltag brauchen.

Unsere Preise für Studierende sind subventioniert und dadurch stets günstig. Natürlich legen wir trotz der günstigen Preise großen Wert auf gute Qualität. Frisches Schweine-, Rind- und Wildfleisch sowie frische Kartoffeln beziehen wir zum Beispiel von regionalen Anbietern aus Hessen, die wie unsere Mensen nach den Kriterien von Geprüfte Qualität - HESSEN zertifiziert sind - dem Qualitätssiegel des Landes Hessen. Fisch kommt bei uns ausschließlich aus nachhaltiger Fischerei MSC-zertifiziert auf den Tisch. Unser gesamtes frisches Geflügel beziehen wir aus Deutschland.
Auch die Produkte in unseren Cafeterien, Kaffeebars und Automaten zur Selbstverpflegung bieten wir Ihnen so günstig wie möglich an, um einer unserer Kernaufgaben - Studierende wirtschaftlich zu fördern - nachzukommen. So genießen Sie bei uns zum Beispiel einen Becher Kaffee - Fairtrade und in Bio-Qualität - schon ab 80 Cent.

Auf unserer Website können Sie sich darüber informieren, was in den Einrichtungen täglich auf dem Speiseplan steht und wann wir jeweils geöffnet haben.

Wir wissen, dass Sie durch eng getacktete Stundenpläne häufig nur wenig Zeit für Pausen haben, in denen Sie in Ruhe etwas essen können. Daher haben wir Produkte „to go“ in unser Sortiment aufgenommen. Eilige Gäste erhalten bei uns also nicht nur Kaffee in unseren bepfandeten Tassen „to go“, sondern auch belegte Brötchen, Snacks, Sandwiches, Gebäck und vitaminreiche Salate zum Mitnehmen. 

Gönnen Sie sich Pausen im Hochschulalltag und besuchen Sie uns gerne und oft!


Speisepläne

Über das Dropdown können Sie Ihre Lieblings-Mensa oder -Cafeteria auswählen und sich unser dortiges Essensangebot anzeigen lassen.

  Auswahl merken
Freitag, 22.01.2021
Wochenplan herunterladen
Nächste Woche
5
Filter Zusatzstoffe / Allergene
 
 Filter leeren
Essen ausschließen, welche markierte Zusatzstoffe / Allergene beinhalten.
Filter leeren
Zusatzstoffe
(1) Farbstoff
(2) Konservierungsstoff
(3) Antioxidationsmittel
(4) Geschmacksverstärker
(5) Geschwefelt
(6) Geschwärzt
(7) Gewachst
(8) Phosphat
(9) Süßungsmittel
(10) Alkohol
(11) Mit einer Zuckerart und ...
(12) Phenylalaninquelle
(13) Koffeinhaltig
Allergene
(30) Glutenhaltiges Getreide
(31) Krebstiere
(32) Eier
(33) Fisch
(34) Erdnüsse
(35) Sojabohnen
(36) Milch
(37) Schalenfrüchte
(38) Sellerie
(39) Senf
(40) Sesam
(41) Schwefeldioxid und Sulfide
(42) Lupinen
(43) Weichtiere
(30a) Weizen
(30b) Roggen
(30c) Gerste
(30d) Hafer
(30e) Dinkel
(30f) Kamut
(37a) Mandeln
(37b) Haselnüsse
(37c) Walnüsse
(37d) Cashewkerne
(37e) Pekannüsse
(37f) Paranüsse
(37g) Pistazien
(37h) Macadamia-/Queenslandnüsse
Aktuell liegt kein Speisenangebot vor.
  Legende
Zusatzstoffe
1
Farbstoff
2
Konservierungsstoff
3
Antioxidationsmittel
4
Geschmacksverstärker
5
Geschwefelt
6
Geschwärzt
7
Gewachst
8
Phosphat
9
Süßungsmittel
10
Alkohol
11
Mit einer Zuckerart und Süßungsmittel
12
Phenylalaninquelle
13
Koffeinhaltig
Symbolik
Food-Icon
Aktionsgericht
Food-Icon
Alkohol
Food-Icon
Fisch, konventionell
Food-Icon
Frisch und hausgemacht
Food-Icon
Geflügel
Food-Icon
Gelatine
Food-Icon
Geprüfte Qualität – HESSEN
Food-Icon
Knoblauch
Food-Icon
Lammfleisch
Food-Icon
MSC-C-55091 zertifiziert
Food-Icon
Neu
Food-Icon
Rindfleisch
Food-Icon
Scharf
Food-Icon
Schweinefleisch
Food-Icon
Vegan
Food-Icon
Vegetarisch
Food-Icon
Wild
Allergene
30
Glutenhaltiges Getreide
31
Krebstiere
32
Eier
33
Fisch
34
Erdnüsse
35
Sojabohnen
36
Milch
37
Schalenfrüchte
38
Sellerie
39
Senf
40
Sesam
41
Schwefeldioxid und Sulfide
42
Lupinen
43
Weichtiere
Allergene
30a
Weizen
30b
Roggen
30c
Gerste
30d
Hafer
30e
Dinkel
30f
Kamut
37a
Mandeln
37b
Haselnüsse
37c
Walnüsse
37d
Cashewkerne
37e
Pekannüsse
37f
Paranüsse
37g
Pistazien
37h
Macadamia-/Queenslandnüsse

FAQ Essen & Trinken

Als Studentenwerk sind wir in erster Linie für die Studierenden da, die wir gemäß unseres gesetzlichen Auftrags auch wirtschaftlich fördern wollen und müssen. Daher sind z.B. die Essenspreise für Studierende in unseren Mensen subventioniert. 

Natürlich sind uns auch Lehrende, Bedienstete und Gäste der Hochschulen in unseren gastronomischen Einrichtungen herzlich willkommen. Um unsere Kosten zu decken, müssen wir in unseren Mensen und Cafeterien mit Warmverpflegung für Hochulbedienstete aber einen Aufschlag von 2 Euro für ein Essen erheben, externe Gäste zahlen 2,50 Euro mehr.

Ja. Sie können all unsere Einrichtungen besuchen - unabhängig davon, an welcher Hochschule Sie studieren und an welchem Campus Sie sich am häufigsten aufhalten.

Wenn Sie bereits einen Studierendenausweis haben, können Sie diesen an unseren sogenannten „Aufwertern“ mit Bargeld in 5-Euro-Schritten aufwerten. Der Mindestaufladebetrag beträgt 5 Euro, wir nehmen maximal Scheine bis 50 Euro an. 

Sollte einmal ein Aufwerter defekt oder abgebaut sein, haben Sie auch die Möglichkeit, an allen Kassen bar aufzuladen. Aktuell besteht außerdem in der Mensa OBS die Möglichkeit, per Girocard aufzuladen - während der Öffnungszeiten montags bis freitags bis 14.30 Uhr am Info-Point im Erdgeschoss und ab 14.30 Uhr sowie samstags an Kasse 2 im Obergeschoss. 

Weitere Informationen zum Bezahlen erhalten Sie auf der Seite Bezahlmöglichkeiten.

Vor der ersten Nutzung Ihres Studierendenausweises zum Bezahlen bei uns, muss dieser initialisiert, d.h. freigeschaltet, werden. Es kann gut sein, dass Ihr Studierendenausweis direkt vor Ausgabe durch die Hochschule bereits initalisiert wurde. Sollte das nicht der Fall sein, finden Sie Initialisierer an den unten genannten Standorten. Stecken Sie die Karte bitte einfach bis zum Anschlag ein, sodass sie einrastet und warten Sie, bis sie wieder ausgegeben wird. Der Vorgang dauert wenige Sekunden.
Bitte beachten Sie dabei, dass Ausweise der Justus-Liebig-Universität Gießen (JLU) ausschließlich in Einrichtungen initialisiert werden können, die sich auf dem Campus der JLU befinden und Ausweise der Technischen Hochschule Mittelhessen (THM) ausschließlich in Einrichtungen, die sich auf dem Campus der THM befinden. 

Initialisierer finden Sie hier:

  • Mensa Otto-Behaghel-Straße (OBS) Gießen (JLU)
  • Mensa Mildred-Harnack-Fish-Haus (MHFH) Gießen (JLU)
  • Mensa THM Gießen (THM)
  • Cafeteria Café am Kunstweg Gießen (JLU)
  • Cafeteria JuWi Gießen (JLU)
  • Cafeteria CaRe Gießen (JLU)
  • Cafeteria BioMediCa Gießen (JLU)
  • Mensa Hochschule Fulda
  • Mensa THM Friedberg (THM)
  • Cafeteria CafePlus, Wetzlar (THM)

Wenn Sie die Hochschule verlassen und sich das Guthaben auf Ihrem Studierendenausweis oder der MensaCard auszahlen lassen wollen, legen Sie Ihre Karte dafür bitte an einer unserer Kassen vor. Das darauf befindliche Guthaben wird dort „auf Null gestellt" und ein entsprechender Bon ausgegeben, auf dem der Betrag ersichtlich ist. Diesen Bon reicht unser Team zusammen mit einem durch Sie ausgefüllten Formular ans Rechnungswesen weiter. Kopierer gibt es in den Mensen nicht - wer möchte, macht bitte selbst ein Foto der Dokumente.

Sie erhalten Ihr Guthaben sowie im Falle von MensaCards das Pfand in Höhe von 5 Euro dann per Überweisung. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir aus hygienischen Gründen keine Barauszahlung vornehmen können.

Wer möchte, kann das Formular bereits vorab hier herunterladen, ausdrucken und vorausgefüllt mit zur Kasse bringen - so geht es schneller. 

Wenn Sie Ihren Studierendenausweis vergessen haben, sich aber auf anderem Wege als Studentin oder Student ausweisen können, haben Sie die Möglichkeit, sich für 5 Euro Pfand eine rote MensaCard für Studierende ausstellen zu lassen und diese mit Guthaben aufzuladen.

Sie können das Guthaben auf Ihrer Karte jederzeit mit 5, 10, 20 oder 50 Euro-Scheinen an einem unserer Aufwerter aufladen. Legen Sie dazu Ihre Karte bitte auf die Leseeinheit und schieben Sie dann den gewünschten Schein bzw. nacheinander mehrere Scheine in den dafür vorgesehenen Schlitz. Aufwerter finden Sie in vielen Mensen und Cafeterien. Sie haben zusätzlich die Möglichkeit, an jeder Kasse sowie am Info-Point in der Mensa OBS in 5-Euro-Schritten aufzuladen. Bitte beachten Sie, dass es einen maximalen Ladebetrag gibt, der in den Aufwertern hinterlegt ist, sodass ein „Überladen“ der Karte technisch nicht möglich ist.

Weitere Informationen zum Bezahlen erhalten Sie auf der Seite Bezahlmöglichkeiten.

Sobald Sie Ihren Studierendenausweis bzw. Ihre MensaCard auf die dafür vorgesehene Fläche der Aufwerter, Kaffeemaschinen oder Tassenausgabe- und Rücknahmeautomaten auflegen, wird Ihr aktuelles Guthaben auf dem Kartenleser angezeigt. 

Gentechnik in Lebensmitteln? Nicht bei uns!

Bereits seit April 2004 sind Zulassung und Kennzeichnung gentechnisch veränderter Futter- und Lebensmittel in allen EU-Staaten einheitlich geregelt. Die Kennzeichnungspflicht besteht für alle gentechnisch veränderten Lebensmittel, unabhängig von der Nachweisbarkeit der gentechnisch veränderten Bestandteile im Endprodukt. Kennzeichnungspflichtig sind alle Lebensmittel, Zutaten und Zusatzstoffe, sofern sie

  • selbst ein genetisch veränderter Organismus sind
  • einen genetisch veränderten Organismus enthalten
  • aus einem gentechnisch veränderten Organismus hergestellt sind.

Wir verzichten ganz bewusst auf die Verwendung kennzeichnungspflichtiger genmodifizierter Produkte und wollen das auch zukünftig so halten. Diese Einstellung vertreten wir auch unseren Lieferanten gegenüber und wechseln, falls erforderlich, Rezepturen oder Produkte aus.

Trotz der Kennzeichnungspflicht, die sowohl für verpackte als auch für lose Waren besteht, haben wir zusätzlich von unseren Lieferanten schriftliche Nachweise eingefordert, die uns ausnahmslos bestätigen, dass wir keinerlei kennzeichnungspflichtigen Produkte beziehen.

Sie werden also auf unseren Speiseplänen und Aushängen keine Hinweise auf gentechnisch veränderte Lebensmittel finden - weil wir keine verwenden!

Wir wissen, dass sich überdurchschnittlich viele unserer Gäste vegan ernähren bzw. gerne öfter zu veganen Speisen greifen. Deshalb besteht in unseren Mensen täglich die Möglichkeit, sich vegan zu ernähren. Zur Kennzeichnung unseres veganen Essens haben wir ein eigenes Logo entwickelt: 

Das Studentenwerk hat ein eigenes Logo zu Kennzeichnung veganer Angebote entwickelt.

Unser Anspruch ist es, Ihnen in all unseren gastronomischen Einrichtungen eine hohe Qualität zu bieten. 

Sie beginnt für uns mit der Auswahl der Lieferanten, deren Betriebe wir persönlich in Augenschein nehmen (Lieferantenaudits), führt über den Einkauf hochwertiger Lebensmittel, den kontrollierten Wareneingang und die fachgerechte Zubereitung unter Einhaltung strengster Hygienestandards bis hin zur serviceorientierten, freundlichen Ausgabe der Speisen an unsere Gäste.

Um unser Qualitätsniveau nicht nur zu halten, sondern Ihren Bedürfnissen entsprechend stetig zu verbessern, liegen in allen Einrichtungen Feedbackbücher aus, über die Sie uns Ihre Anregungen und Wünsche mitteilen können. Darüber hinaus führen wir regelmäßig Kundenzufriedenheitsbefragungen durch. 

Wir arbeiten nach den sieben Prinzipien des Hazard Analysis and Critical Control Points-Konzeptes, kurz HACCP genannt. Dabei handelt es sich um ein Präventivsystem, das die Sicherheit von Lebensmitteln gewährleistet und die Gesundheit der Verbraucherinnen und Verbraucher schützt.

Von der Wareneingangskontrolle, über die Lagerung, die Produktion der einzelnen Speisen in der Küche bis hin zur Ausgabe und damit zu Ihnen erstrecken sich die auf unsere Betriebe hin spezifizierten Maßnahmen dieses Kontrollsystems. Jeder einzelne Schritt in der Speisenzubereitung wurde auf mögliche chemische, biologische und physikalische Gefahren hin analysiert - der gesamte Prozess wird durch entsprechende Eigenkontrollmaßnahmen täglich überwacht.

Zusätzlich führen wir regelmäßig interne und externe Audits (Betriebsbegehungen) durch und überprüfen so unsere Maßnahmen auf deren Effektivität. In unregelmäßigen Abständen und ohne vorherige Ankündigung, werden wir außerdem von staatlichen Lebensmittelkontrolleuren überprüft, die uns bislang immer einen vorbildlichen Umgang mit dem Thema „Hygiene und Lebensmittelsicherheit“ attestiert haben.

Im Studentenwerk versuchen wir mit allen Mitteln, Lebensmittelreste in unseren Einrichtungen so gering wie möglich zu halten. So produzieren wir in den Mensen z.B. chargenweise je nach Nachfrage. Auch bei den belegten Brötchen, den Backwaren und anderen Produkten beobachten wir sehr genau, welche Produkte wo in welcher Zahl nachgefragt werden und richten unsere Mengen danach aus. Das, was bei uns aber tatsächlich übrig bleibt und unsere Gäste zurückgehen lassen, ist nicht mehr für den Verzehr geeignet und muss aus hygienischen Gründen leider verworfen werden.

Wenn Sie etwas bei Ihrem Mensabesuch vergessen haben, melden Sie sich bitte an einer unserer Kassen.

+ NEWS + NEWS + NEWS +
Über uns
10. Dezember 2020

#mitABSTANDambesten – Ausbildung im Studentenwerk

Auf der Suche nach einem Ausbildungsplatz mit vielfältigen Einblicken und Herausforderungen, fairer Bezahlung und einem tollen Team? Beim Studentenwerk Gießen gibt’s für Auszubildende in den Bereichen Verwaltung und Hochschulgastronomie genau das - und noch viel mehr...

Essen & Trinken
7. Dezember 2020

Pause vom Hochschulalltag gefällig?

Wenn Studierende aufgrund der aktuellen Corona-Pandemie nicht mehr wie gewohnt zu uns kommen können, kommen wir eben zu ihnen. Ab 2021 tourt unser Pausen-CamBus durch Gießen und versorgt während seiner Tour-Stopps JLU &THM mit allem, was eine Pause lecker macht. Noch bis zum 31.12.2020 nehmen wir Standortvorschläge an!

Pflasterarbeiten rund um Verwaltung und Mensa
Über uns
19. November 2020

Pflasterarbeiten rund um Verwaltung und Mensa

Ab dem 23.11.2020 kommt es rund um die Mensa und die beiden Verwaltungsgebäude des Studentenwerks in der Otto-Behaghel-Straße aufgrund von Pflasterarbeiten teilweise zu Einschränkungen der Fußgänger- und Fahrradwege.

* Events *
Bitte beachten Sie, dass zur Vermeidung der Verbreitung des Coronavirus bis auf Weiteres alle Veranstaltungen entfallen.

KONTAKT

Studentenwerk Gießen
Hochschulgastronomie
Otto-Behaghel-Straße 27
35394 Gießen

Telefon: 0641 40008-200
hochschulgastronomie@studentenwerk-giessen.de

Aufgrund der Corona-Pandemie sind viele gastronomische Einrichtungen des Studentenwerks geschlossen oder haben geänderte Öffnungszeiten und Angebote. Bitte beachten Sie, dass während des von der Bundesregierung und den Ländern verhängten Lockdowns alle Einrichtungen bis mindestens Sonntag, den 14. Februar 2021 geschlossen bleiben.

PERSÖNLICHER KONTAKT
Guido Wolf
Leiter
Hochschulgastronomie | Ressortleiter Mensen
Telefon: 0641 40008-201

Annabell Diehl
Stellvertretende Leiterin Hochschulgastronomie | Ressortleiterin Cafeterien & Vending
Telefon: 0641 40008-202

Ute Theiß
Hochschulgastronomie | Ressortleiterin Logistik Food
Telefon: 0641-40008-211

KONTAKT

Studentenwerk Gießen
Hochschulgastronomie
Otto-Behaghel-Straße 27
35394 Gießen

Telefon: 0641 40008-200
hochschulgastronomie@studentenwerk-giessen.de

Aufgrund der Corona-Pandemie sind viele gastronomische Einrichtungen des Studentenwerks geschlossen oder haben geänderte Öffnungszeiten und Angebote. Bitte beachten Sie, dass während des von der Bundesregierung und den Ländern verhängten Lockdowns alle Einrichtungen bis mindestens Sonntag, den 14. Februar 2021 geschlossen bleiben.

PERSÖNLICHER KONTAKT
Guido Wolf
Leiter
Hochschulgastronomie | Ressortleiter Mensen
Telefon: 0641 40008-201

Annabell Diehl
Stellvertretende Leiterin Hochschulgastronomie | Ressortleiterin Cafeterien & Vending
Telefon: 0641 40008-202

Ute Theiß
Hochschulgastronomie | Ressortleiterin Logistik Food
Telefon: 0641-40008-211

© Studentenwerk Gießen A.d.ö.R., Otto-Behaghel-Straße 23-27, D-35394 Gießen