Contrast
+++ Informationen zum Umgang mit dem Coronavirus im Studentenwerk » mehr erfahren... +++
9. September 2021

Bauarbeiten in der Friedrichstraße

Studentenwerk errichtet Wohnheim mit 23 Plätzen

Die Bauarbeiten für das neue Studierendenwohnheim in der Friedrichstraße haben begonnen. Zum Wintersemester 2022/23 sollen hier 23 Studierende einziehen können.

In der Friedrichstraße 36 in Gießen sind die Bauarbeiten für ein neues Studierendenwohnheim angelaufen. Bis zum Wintersemester 2022/2023 schafft das Studentenwerk Gießen hier Wohnraum für 23 Studierende, die dort in vier 4-er und einer 5-er-WG wohnen werden – zusätzlich sind zwei barrierefreie Einzelapartments vorgesehen.

Das neue dreigeschossige Wohnheim mit ausgebautem Dachgeschoss entsteht innenstadtnah in unmittelbarer Nachbarschaft des Fachbereichs Medizin und in der Nähe des Campus Natur- und Lebenswissenschaften der Justus-Liebig-Universität Gießen. Direkt gegenüber liegen die Wohnheime Landgraf-Ludwig-Haus und Mildred-Harnack-Fish-Haus des Studentenwerks.

Alle Zimmer werden dem Wunsch von Studierenden entsprechend mit einem eigenen Sanitärbereich ausgestattet sein. Die Wohngemeinschaften nutzen jeweils eine Gemeinschaftsküche, die Einzelapartments verfügen jeweils über eigene Pantryküchen. Die Zimmergrößen variieren von knapp 21 bis zu knapp 41 m2. Je nach Zimmergröße fallen Warmmieten in Höhe von 373 bis 398 Euro pro Monat an. Darin enthalten sind alle Nebenkosten inkl. Strom und ein leistungsstarker Internetanschluss.

Das Studentenwerk wird 2,7 Millionen Euro in das neue Studierendenwohnheim investieren, wovon das Land Hessen 1,1 Millionen Euro übernimmt. Zum einen in Form eines Förderdarlehens in Höhe von rund 789.000 Euro zum anderen in Form eines Zuschusses in Höhe von rund 316.000 Euro. Zusätzlich hat das Land Hessen dem Studentenwerk das Grundstück unentgeltlich im Erbbaurecht für 99 Jahre überlassen. 

Presse-Material zum Download:

zurück
© Studentenwerk Gießen A.d.ö.R., Otto-Behaghel-Straße 23-27, D-35394 Gießen