Contrast
+++ Informationen zum Umgang mit dem Coronavirus im Studentenwerk » mehr erfahren... +++
30. Oktober 2020

Hochschulmensen bleiben geöffnet – Zugang allerdings beschränkt

(EMM) Ab Montag, den 2. November 2020 und für die Dauer des von der Bundesregierung vorgegebenen „Lockdowns“ erhalten nur noch Studierende und Bedienstete der Hochschulen und des Studentenwerks Zugang zu den Hochschulmensen in Gießen, Friedberg und Fulda. Geschäftsführer Ralf Stobbe erläutert die Gründe: „Angesichts des aktuellen Infektionsgeschehens sowie des gemäß der neuen Vorgaben reduzierten Platzangebotes in unseren Mensen, müssen wir uns auf unseren gesetzlichen Auftrag, also die Versorgung von Hochschulangehörigen, fokussieren. Wir hoffen auf das Verständnis aller externen Gäste und freuen uns, diese nach dem Lockdown wieder bei uns begrüßen zu dürfen.“

Zur Vermeidung der Verbreitung des Corona-Virus sind bereits seit März alle Cafeterien und Kaffeebars des Studentenwerks geschlossen, zudem ist der Publikumsverkehr in allen Bereichen der Verwaltung ausgesetzt. „Selbstverständlich halten wir aber alle Leistungen der Bereiche BAföG, Studentisches Wohnen und Beratung & Service für die Studierenden weiterhin aufrecht und kommunizieren telefonisch, per E-Mail oder schriftlich mit ihnen -  was gut funktioniert“, so Stobbe weiter.   

„Netzwerk Studentenwerk“ zur Unterstützung vor allem der Studienanfängerinnen und
-anfänger findet ab sofort ebenfalls nicht mehr in Präsenz statt. Personen, die privat Wohnraum an Studierende vermieten wollen und wohnungssuchende Studierende können sich aber weiterhin telefonisch unter 0641 40008-300 oder per E-Mail an netzwerkwohnen@studentenwerk-giessen.de melden. Alle weiteren Kontaktdaten der einzelnen Abteilungen sind unter www.studentenwerk-giessen.de zu finden.

Presse-Material zum Download:

zurück
© Studentenwerk Gießen A.d.ö.R., Otto-Behaghel-Straße 23-27, D-35394 Gießen