Contrast
+++ Informationen zum Umgang mit dem Coronavirus im Studentenwerk » mehr erfahren... +++
26. Oktober 2020

Neuerungen im BAföG

Studentenwerk Gießen rät zur frühzeitigen Antragsstellung

(NV) Zum Wintersemester 2020/2021 bietet das Bundesausbildungsförderungsgesetz – kurz BAföG - weitgehende Neuerungen und Verbesserung für eine Vielzahl von Studierenden. Durch die Erhöhung der Förderungshöchstsätze auf 861 Euro sowie die Steigerung der Freibeträge und der Bedarfssätze sind mehr Studierende als zuvor anspruchsberechtigt. Kristina Rehmann, Leiterin Studienfinanzierung im Studentenwerk Gießen, rät allen Studierenden zudem, BAföG-Anträge möglichst frühzeitig zu stellen: „Auch wenn die Vorlesungen erst im November beginnen, ist Förderung nach BAföG für das Wintersemester 2020/2021 schon ab dem offiziellen Semesterbeginn, also ab Oktober, möglich.“ Wichtig zu beachten sei dabei aber, dass BAföG nicht rückwirkend bewilligt werden kann. „Nur wer jetzt bzw. bis spätestens Ende des laufenden Monats Oktober einen Antrag stellt, kann auch für Oktober Leistungen erhalten.“

Hessen nimmt am Pilotprojekt zur Einführung einer bundesweit einheitlichen digitalen BAföG-Antragstellung „BAföG Digital“ teil. Studierende haben ab sofort die Möglichkeit, den Antrag online unter https://bafoeg-digital.de zu stellen. Durch den Start der Pilotphase ist die digitale Neuantragsstellung ausschließlich über „BAföG Digital“ möglich. Anträge, die über die hessenweite Plattform www.bafög-hessen.de begonnen, jedoch bislang nicht vollendet wurden, können bis zum 15.11.2020 im bisherigen Onlineangebot fertiggestellt werden. Rehmann ermutigt zur digitalen BAföG-Antragsstellung: „Zusätzlich zur Antragsstellung erhalten Studierende zu vielen erforderlichen Eintragungen Hinweistexte und Erläuterungen. Außerdem erfolgt vor dem Abschicken eine Plausibilitätsprüfung, sodass beim Ausfüllen nichts vergessen werden kann.“

Wer den Antrag dennoch nicht online stellen möchte, hat die Möglichkeit, sich die erforderlichen Formblätter auf den Seiten des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) unter www.bafög.de herunterzuladen und ausgefüllt beim Studentenwerk Gießen einzureichen. Pünktlich zum Semesterbeginn bietet das BMBF die amtlichen BAföG-Formblätter in einem neuen, angepassten Design an, das eine einfache und übersichtliche Antragstellung ermöglicht.

Das Studentenwerk Gießen rät allen Studierenden, ihre BAföG-Anträge möglichst noch im Oktober 2020 zu stellen, da eine Förderung bereits zu Semesterbeginn, nicht erst zum Beginn der Vorlesungen möglich ist.

Das Studentenwerk empfiehlt Studierenden, deren Eltern während der Coronapandemie über einen längeren Zeitraum mit finanziellen Einbußen rechnen, Kontakt mit dem Amt für Ausbildungsförderung aufzunehmen. In bestimmten Fällen ist es ratsam, einen BAföG-Antrag oder einen Aktualisierungsantrag zu stellen. Die Kontaktdaten des Amtes für Ausbildungsförderung beim Studentenwerk Gießen sowie weitere Informationen rund ums Thema BAföG gibt es unter https://www.studentenwerk-giessen.de/bafoeg.

Presse-Material zum Download:

zurück
© Studentenwerk Gießen A.d.ö.R., Otto-Behaghel-Straße 23-27, D-35394 Gießen